NEW ERA präsentiert die TECH SERIES...

(c) Bild: NEW ERA Mit der Tech Series erweitert New Era seine athletische Linie, eine Kollektion ...

Geländereifen sind nichts für die S...

Auf nasser Fahrbahn kommen Geländereifen deutlich früher an ihre Grenzen als Standartreifen (c) Bi...

Vom Almsee bis zur Go-Kart Bahn

Malerische Aussicht am Almsee © Ehrwalder Almbahn/Albin Niederstrasser Sommerlicher Spiel- und Wa...

Verstehen, wie Hacker ticken – und ...

(c) Bild: Franzis Die Fachbücher von Franzis helfen bei der Verteidigung gegen Datenraub Erst ...

Fashion & Styling

NEW ERA präsentiert die TECH SERIES für den Herbst 2017

(c) Bild: NEW ERA Mit der Tech Series erweitert New Era seine athletische Linie, eine Kollektion bestehend aus Bekleidung und Headwear. I...

Food & Drink

Kaffee und Tee

(c) Bild: Petromax Kaffee und Tee – ein Hochgenuss in unseren Breiten, der nicht wegzudenken ist....

Technik & Wissenschaft

Geländereifen sind nichts für die Straße

Auf nasser Fahrbahn kommen Geländereifen deutlich früher an ihre Grenzen als Standartreifen (c) Bild: auto-illustrierte Selbst wenn sie v...

Urlaub & Freizeit

Vom Almsee bis zur Go-Kart Bahn

Malerische Aussicht am Almsee © Ehrwalder Almbahn/Albin Niederstrasser Sommerlicher Spiel- und Wanderspaß für Groß und Klein mit der Ehrw...

Wohnen & Leben

Ferienstart in Bayern: Fünf Tipps für einen Sommer ohne Stand-by-Kosten

(c) Bild: www.co2online.de/ Phil Dera Stand-by kostet Haushalte durchschnittlich 115 Euro pro Jahr Ferien nutzen, um Stromfresse...

Die Technik-Verlosung mit reichelt elektronik

Von der Powerbank bis zum Adapterstecker – die besten Gadgets für Strand & Co.

Ob Städte-Trip, Fernreise oder Familienurlaub mit dem Auto: Kofferpacken will gelernt sein. Dabei dürfen einige praktische Technikprodukte auf der Liste nicht fehlen. Von der Powerbank bis zum Adapterstecker – http://www.reichelt.de verrät die Top-Gadgets! → …jetzt weiterlesen!

Sommer-Verlosung: Ein Babyphone der nächsten Generation

(c) Bild: Albrecht

Albrecht präsentiert das 2-in-1 Babyphone und Freizeit-Funkgerät Bambini für die Kommunikation mit den Liebsten – einfach, störungsfrei, sicher und zuverlässig.

Ein Babyphone für alle Fälle: Albrecht bringt mit dem neuen Bambini einen Babysitter der besonderen Art auf den Markt – schließlich wächst es mit zahlreichen cleveren Features über die klassischen Funktionen eines herkömmlichen Geräts hinaus. Denn nicht nur das Baby kann damit bei den Eltern akustisch Laut geben – die ganze Familie hat etwas von dem Kommunikations-Tool. Zum einen leitet das sehr geräuschempfindliche Gerät zuverlässig und störungsfrei Töne vom Kinderbett der Kleinsten weiter und zum anderen dient es als vollwertiges PMR446-Funkgerät für Groß und Klein – ob Zuhause, im Garten oder gemeinsam unterwegs im Urlaub. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu zwölf Stunden und einer hohen Funk-Reichweite von bis zu fünf Kilometern ist das Albrecht Bambini für viele Einsätze ein sicherer Begleiter. Dank des im Lieferumfang enthaltenen Kabel-Mikrofons entsteht mit dem Albrecht Bambini bis zu 90 Prozent weniger Elektrosmog direkt am Kinderbett, als bei Babyphones ohne diese Mikrofon-Option. Ab sofort ist es im Zweier-Set für 119,90 Euro und als Einzelgerät für 64,90 Euro erhältlich. → …jetzt weiterlesen!

NEW ERA präsentiert die TECH SERIES für den Herbst 2017

(c) Bild: NEW ERA

Mit der Tech Series erweitert New Era seine athletische Linie, eine Kollektion bestehend aus Bekleidung und Headwear. Ihre minimalistischen Formen überzeugen durch die Balance aus sorgfältig gewählten Details und unübertroffenem Tragekomfort.

Mit dem Fokus gänzlich auf modernen, sportlichen Materialien schraubt die Kollektion mit klaren und minimalistischen Schnitten für Headwear und Bekleidung an Grundelementen. Hier geht New Era bis an die Grenzen der Funktionsbekleidung und bringt seine ganze Erfahrung in eine zukunftsweisende Linie für Alltagsbekleidung ein, die mit den Logos von Teams der MLB und der NFL versehen ist. → …jetzt weiterlesen!

Geländereifen sind nichts für die Straße

Auf nasser Fahrbahn kommen Geländereifen deutlich früher an ihre Grenzen als Standartreifen (c) Bild: auto-illustrierte

Selbst wenn sie vielleicht einen Reiz auf so manchen SUV-Fahrer ausüben – Offroad-Reifen sind nichts für den normalen Straßenverkehr. Das zeigt der neueste Reifentest der Schweizer Fachzeitschrift auto-illustrierte auf dem Goodyear Testgelände im französischen Mireval. Hauptgrund: Gerade auf nasser Fahrbahn haben solche grobstolligen Reifen einen wesentlich längeren Bremsweg als herkömmliche Pneus und schwimmen zudem schneller auf. Verglichen wurden unter anderem ein Offroad-Reifen mit einem Standard-Pneu – mit Unterstützung durch die neutralen Sachverständigen von TÜV SÜD. → …jetzt weiterlesen!

Vom Almsee bis zur Go-Kart Bahn

Malerische Aussicht am Almsee © Ehrwalder Almbahn/Albin Niederstrasser

Sommerlicher Spiel- und Wanderspaß für Groß und Klein mit der Ehrwalder Almbahn

Auch die letzten deutschen Bundesländer gehen nun mit großen Schritten auf die Sommerferien zu – höchste Zeit also, den Sommerurlaub für die ganze Familie zu planen. Wer es dabei sportlich und alpin mag, dem bieten die Tiroler Alpen in den heißen Monaten des Jahres etliche Möglichkeiten, bei denen weder bei kleinen Spielfreunden noch bei großen Bergliebhabern Langeweile aufkommt. Begleitet von warmen Sonnenstrahlen und umgeben von einem herrlichen Panoramablick, geht es beispielsweise von der Bergstation der Ehrwalder Almbahn auf eine muntere Wanderung mit Bollerwagen zum Almsee. Zur familiären Stärkung danach lädt das Tirolerhaus, welches neben top Bergastronomie auch ein wahres Vergnügungsparadies für die Kleinen bietet – besonders zelebriert wird der Spielspaß beim zweimalig im Sommer stattfindenden Kinderspielfest. Das passende Familienticket der Ehrwalder Almbahn für Eltern mit zwei Kindern ist dabei bereits für 41 Euro zu haben. → …jetzt weiterlesen!

Verstehen, wie Hacker ticken – und sich gegen sie schützen

(c) Bild: Franzis

Die Fachbücher von Franzis helfen bei der Verteidigung gegen Datenraub

Erst vor kurzem infizierte das Schadprogramm „WannaCry“ Windows-Rechner auf der ganzen Welt und richtete damit Chaos und große Schäden an. Nach Befall eines Computers verschlüsselt der Erpressungstrojaner wertvolle Dateien auf dem Zielrechner und fordert die Nutzer zur Zahlung von Lösegeld auf, um die Daten zu entschlüsseln. Mit „NotPetya“ läuft bereits ein weiterer Malware-Angriff, der nach ganz ähnlichem Prinzip arbeitet und auch das vom US-Geheimdienst NSA entwickelte Hacker-Tool „EternalBlue“ nutzt.

Neben großen Unternehmen wie etwa der Deutschen Bahn waren auch Privatpersonen und deren persönliche Dateien wie Dokumente und Fotos von „WannaCry“ betroffen. Hatte „WannaCry“ noch vor allem ältere Windows-Versionen im Visier, infiltriert „NotPetya“ auch neuere Systeme und verbreitet sich über das Firmennetzwerke auf andere Computer. → …jetzt weiterlesen!

Die Last mit der Last – Reisemobil und Caravan richtig beladen

Bei Reisemobil und Caravan gibt es ideale Ladezonen (grün). Hierher gehören schwere Gegenstände, die aber immer gut gegen Verrutschen zu sichern sind. Noch einigermaßen gut geeignet ist die gelbe Zone, um Ladung und Urlaubsutensilien zu verstauen. Im roten Bereich sollten nur leichte Gegenstände, wie beispielweise Kleidung, untergebracht werden. (c) Grafik: GTÜ

Vor der Fahrt in den Urlaub kommt es auf die richtige und damit sichere Beladung des Fahrzeugs an. Routinierte Camper laden hier mit System. Nicht nur, dass Kleidung, Proviant und Urlaubsutensilien so geschickt auf die Staumöglichkeiten verteilt werden, dass während der Ferientage alles schnell wieder gefunden wird und gut zugänglich ist. Auch Auswirkungen auf das Fahrverhalten von Reisemobilen und Wohnwagen-Gespannen gilt es zu beachten, so die Sicherheitsexperten der GTÜ. Hier gilt die Faustregel: Schweres gehört nach unten. Die Ladungsverteilung wirkt sich auf die Lage des Schwerpunkts aus, und gerade bei Reisemobilien hat diese Schwerpunktlage spürbare Auswirkungen aufs Fahrverhalten. Je tiefer der Schwerpunkt liegt, desto geringer fallen Karosseriebewegungen und Karosserieneigungen aus. Eine hohe Schwerpunktlage kann hingegen in Kurven gefährlich werden und schränkt den Fahrkomfort ein. → …jetzt weiterlesen!

Tödliche Gefahr für Radfahrer

(c) Bild: DEKRA

  • Trotz neuer Spiegel bleiben schwer einsehbare Bereiche
  • An Kreuzungen Abstand halten und Lkw beobachten
  • Nicht auf Vorfahrt bestehen und Lkw passieren lassen

Der Tote Winkel an Lastwagen ist für Radfahrer noch immer eine große Gefahr. Verbesserte Spiegel- und Kamerasysteme haben den für den Lkw-Fahrer nicht einsehbaren Bereich zwar verkleinert, konnten ihn aber noch nicht völlig beseitigen. Deshalb gilt für Radfahrer: an Kreuzungen von einem Lkw Abstand halten, ihn gut beobachten und damit rechnen, dass er nach rechts abbiegt.

Eigentlich ist es eine ganz normale Situation: Ein Lastwagen hält an einer Kreuzung und will nach rechts abbiegen. Für den nachfolgenden Radfahrer ist alles klar: Die Lücke zwischen Bürgersteig und Lastwagen oder gar eine Radspur lädt dazu ein, rechts vorbei bis nach vorn zu fahren und mit dem Brummi zu warten, bis die Straße frei ist. → …jetzt weiterlesen!

Gesund durch die Ferien mit Tipps vom Teledoktor

BARMER schaltet Hotline zur Urlaubszeit

Die Experten des BARMER-Teledoktors beantworten ab sofort alle Gesundheitsfragen zur Ferienzeit, damit dem Traumurlaub nichts im Wege steht. Was gehört in die Reiseapotheke? Wie sollte man bei exotischen Infektionskrankheiten in den Tropen reagieren? Warum kann eine Kopfschmerztablette in manchen Ländern sogar lebensgefährlich werden? Unter der Telefonnummer 089 480 59 584 geben medizinische Experten Tipps, wie man möglichst gesund durch den Urlaub kommt und erklären, was im Krankheitsfall zu tun ist. Bis zum 16. August können Urlaubsreife rund um die Uhr beim Teledoktor individuell nachfragen, wie sie sich für ihrer Reise gegen Gesundheits-Risiken wappnen können. Wer im Urlaub erkrankt und medizinischen Rat braucht, erreicht die Experten des BARMER-Teledoktors auch aus dem Ausland unter der Rufnummer 0049 202 568 3333 500. Dieses Angebot richtet sich nicht nur an BARMER-Versicherte, sondern an alle Bürgerinnen und Bürger. → …jetzt weiterlesen!

Morgenblick

Schönen Guten Morgen!

Heute ist Mittwoch der 26. Juli 2017.

Heimat…was ist das? Die eigene Wohnung – die Stadt in der man lebt oder in der man aufgewachsen ist? Für mich ist Heimat der Ort wo mein Herz ist – das befindet sich tatsächlich sogar derzeit an meinem Wohnort, könnte sich aber über kurz oder lang auch ändern. Ich denke, da bin ich nicht ganz festgelegt. Für andere ist Heimat das, wo Sie ihre Verwandten ahben – obwohl selbst dort nichts mehr von Ihnen existiert. Ich denke, hier hat jeder so seine eigene Definition. Wenn Sie heute mal Zeit haben, dann überlegen Sie sich doch was Heimat für Sie ist. Ein vergangener, ein gegenwärtiger oder – sogar ein zukünftiger Ort? → …jetzt weiterlesen!

Kaffee und Tee

(c) Bild: Petromax

Kaffee und Tee – ein Hochgenuss in unseren Breiten, der nicht wegzudenken ist. Um auch beim Camping oder Outdoor-Trip nicht auf das herrliche Gebräu verzichten zu müssen, gibt es von Petromax den Perkomax, der gleichzeitig eine alte Methode der aromatischen Zubereitung wiederbelebt.

Fast 162 Liter Kaffee trinken die Deutschen im Durchschnitt pro Jahr, vergleichsweise mehr als Mineralwasser oder Bier. Auch Teetrinker sind auf dem Vormarsch und wenn es kühler wird, ist ein köstlich gebrühter Tee mit seinen Aromen ein Hochgenuss. So verschieden die Geschmäcker, so unterschiedlich sind auch die Zubereitungsarten. Fast vergessen und doch so simpel wie genial ist die besondere Art, aromatischen Kaffee oder Tee mit einem Perkolator zu brühen. Der Perkolator wurde bereits 1819 erfunden und ist vor allem in den Niederlanden, England und Amerika beliebt. Bei der Perkolator-Brühmethode liegt das Kaffeepulver oder der Tee lose und locker im Filter und wird ohne Druck schonend von heißem Wasser durchflutet. → …jetzt weiterlesen!

Lässiger Lastenträger für den Großstadtdschungel

(c) Bild: Chrome

  • Chrome Rolltop-Rucksack „Bravo 2.0“
  • Großflächiges Reflektor-Panel auf dem Rücken sorgt auch im Dunkeln für Aufmerksamkeit

Robust, bequem, wandlungsfähig und ausgestattet mit jeder Menge neuen Features: Der „Bravo“, einer der beliebtesten Backpacks des US-Trendlabels Chrome, hat ein hochfunktionelles Upgrade erhalten. Als stylischer Rolltop-Rucksack Bravo 2.0 präsentiert er sich jetzt als ein noch vielseitigerer Begleiter und echtes Stauraumwunder auf urbanen Touren. Denn selbst hohe oder sperrige Ladung steckt der auf den ersten Blick sehr kompakt wirkende Rucksack locker weg, dank des mit einem Klettverschluss versehenen Rolltops, durch das sich die Packhöhe um rund 20 cm erweitern lässt. → …jetzt weiterlesen!