ICONIC AWARDS 2013: Le Clervaux Boutique & Design Hotel erneut ausgezeichnet - maennerformat.de | Männermagazin




ICONIC AWARDS 2013: Le Clervaux Boutique & Design Hotel erneut ausgezeichnet


Das Design von JOI-Design überzeugt die Fachjurys

Erst der New Yorker „Boutique Design Award“, dann der Publikumspreis der „Heinze ArchitektenAwards“ und jetzt die Auszeichnung in der Kategorie „Interior – Hospitality“ der ICONIC AWARDS 2013: Das „Le Clervaux Boutique & Design Hotel“ – im Herbst letzten Jahres umfassend renoviert – überzeugt nationale und internationale Fachjurys. Das prämierte Design der 22 Suiten und der öffentlichen Bereiche stammt aus der Feder des Hamburger Innenarchitektenbüros JOI-Design und unterstreicht den individuellen und exklusiven Charme des Luxemburger Fünf-Sterne-Hotels.

Château-Suite im "Le Clervaux Boutique & Design Hotel" Copyright: JOI-Design GmbH

Château-Suite im „Le Clervaux Boutique & Design Hotel“ Copyright: JOI-Design GmbH

„Wir freuen uns sehr über die erneute Auszeichnung für unsere Arbeit für das ‚Le Clervaux‘, das trotz seiner Größe – mit gerade mal 22 Suiten – den großen Häusern der bedeutenden Marken der Hotelwelt Paroli bietet, so Corinna Kretschmar-Joehnk, Geschäftsführerin von JOI-Design. Den international erfolgreichen Innenarchitekten war bei der Gestaltung besonders wichtig, das ursprüngliche herrschaftlich barocke Ambiente der ehemaligen Privatvilla durch raffinierte Details in das neue Konzept zu integrieren. Dadurch wird der Gast in einem mondänen Ambiente empfangen, das aber durch stilisierte Interpretationen nicht überladen wirkt, sondern einen extravaganten Charakter eingehaucht bekommen hat.

Exklusive Suiten mit privaten Wellness-Oasen

Das Designkonzept eines modernen Grandhotels mit barocken Highlights findet sich individuell interpretiert in allen öffentlichen Bereichen sowie in den drei Zimmertypen – Classique-Suiten, Château-Suiten und Young Spirit-Suiten – wieder. Das Design der Classique-Suiten erinnert mit Formen, Farben und Mustern am stärksten an ein herrschaftliches Grandhotel. Beige bis hellbraune Farbnuancen in Textilien, Tapeten und Möblierung verschmelzen mit edlem Gold und Chrom der modernen Leuchten und Accessoires, während klassisches Schwarzweiß, beispielsweise auf einem Polsterstoff im Hahnentrittmuster, Akzente setzt. Die Château-Suiten zeichnen sich neben ihrer ebenfalls großzügigen Ausstattung auch durch ihre opulente Dekoration aus, sie sind jedoch insgesamt in eine kühlere Eleganz eingehüllt. Anthrazittöne und Schwarz in Kombination mit satten Rottönen bestimmen hier den Farbkanon. Die Young Spirit-Suiten bestechen durch einen frech-frischen Touch im Farbzusammenspiel: Leuchtendes Pink und Himbeertöne entfalten ihre Wirkung durch den kräftigen Kontrast zu Schwarz, Weiß und Anthrazittönen. Die Ausstattung ist edel, chic und zugleich schlicht gehalten. Alle Zimmertypen verfügen zudem über großzügige Bäder mit exklusiven Wellness-Details. Ausgestattet mit einem Whirlpool, einer überdimensionalen Doppeldusche oder einer freistehenden Badewanne unter einem Sternenhimmel aus kleinen Kristallleuchten hat jeder Gast seine private Wellnessoase, die zum Entspannen einlädt!

In den öffentlichen Bereichen des „Le Clervaux Boutique & Design Hotels“ spielen die Innenarchitekten – wie in den Château-Suiten – mit einer Farbkombination aus Schwarz, Rot- und Granittönen. Den Gästen wird zudem auf allen Treppen der rote Teppich ausgerollt, der sie über in Graphittönen gehaltene Flure und Lift Landings in die Suiten oder auch in das Restaurant führt. Das Restaurant „Da Lonati“ teilt sich in einen vorderen Bereich sowie eine „fine dining area“ im hinteren Teil. Das Teppichdesign ist hier – als Hommage an die Vergangenheit des Hauses – an historische Fliesen aus dem Eingangsbereich des Restaurants angelehnt.

ICONIC AWARDS 2013 – Die ganze Welt der Architektur

Initiiert vom Rat der Formgebung, sind die „Iconic Awards“ der erste internationale Architektur und Designwettbewerb, der die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Prämiert wurden visionäre Architektur, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie. Damit lenkt der Wettbewerb den Blick auf die elementare Bedeutung des Zusammenspiels einzelner Gewerke. Der Fokus liegt auf der ganzheitlichen und konsistenten Inszenierung von Produkten in der Baukunst. Der Untertitel – die ganze Welt der Architektur – ist dabei Programm: Denn Architektur mit ikonischem Anspruch ist nur denkbar in einem System, in dem nichts dem Zufall überlassen ist. Die Liebe zu Details, Materialien und Ausstattungselementen ist dabei genauso wichtig wie das Gebäude selbst.

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!