Bedeutungsvolles Kerzenlicht für Halloween und Allerheiligen - maennerformat.de | Männermagazin




Bedeutungsvolles Kerzenlicht für Halloween und Allerheiligen


Der Monatswechsel von Oktober zu November ist geprägt von religiösen und heidnischen Traditionen und Feiertagen. Während die evangelische Kirche am 31. Oktober die Reformation durch Martin Luther feiert, erinnert die römisch-katholische Kirche am 1. und 2. November mit Allerheiligen und Allerseelen an verstorbene Heilige und Gläubige. In der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November leuchten dann noch ausgehöhlte Kürbisse zu Halloween, kleine Vampire und Geister bitten um „Süßes oder Saures“. Damit Sie bei all den Feierlichkeiten den Überblick behalten, hier eine kurze Zusammenfassung zu Halloween und Allerheiligen.

Halloween  

Das Wort Halloween wurde ursprünglich Hallowe’en geschrieben und ist eine Abkürzung von All Hallows‘ Eve, was mit „Tag vor Allerheiligen“ übersetz wird. Dabei kommt Halloween nicht, wie oft vermutet, aus den USA, sondern aus Irland. Denn die Kelten feierten bereits vor über 2.000 Jahren am 31. Oktober das sogenannte „Samhain“, womit der Sommer verabschiedet und der Winter begrüßt wurde. In dieser Nacht, so die Legende, sollten die Seelen der Verstorbenen als Geister auf die Erde zurückkehren, weshalb große Feuer entfacht wurden. Die Geister, die trotz der Feuer nicht in ihre Häuser finden konnten, spuckten in dieser Nacht und erschreckten die Menschen.

Edle Stumpen- und Leuchter-Kerzen in RAL-Qualität zur stillen Andacht. Foto: Gütegemeinschaft Kerze

Edle Stumpen- und Leuchter-Kerzen in RAL-Qualität zur stillen Andacht. Foto: Gütegemeinschaft Kerze

Um diese spuckenden Geister fernzuhalten, verkleiden sich noch heute viele Menschen, vor allem Kinder, als Gespenster oder Hexen und bitten um „Süßes oder Saures“. Weitere historische Fakten zu Halloween finden Sie auf der Internetseite der Gütegemeinschaft Kerzen in unserem Servicetext Leuchtende Kürbis-Dekorationen mit Kerzen für Halloween> www.kerzenguete.com/news.php?newsid=130

Kerzen mit dem RAL-Gütezeichen sind für Halloween die perfekten Stimmungsmacher und sind seit jeher fester Bestandteil der Feier. Denn bereits die Iren erschreckten die bösen Geister mit leuchtenden Rüben-Gesichtern. Schaurig-schöne Deko-Ideen mit Kerzen, die zum Gruseln einladen, finden Sie unter www.kerzenguete.com in unserer Rubrik Halloween > www.kerzenguete.com/galerie.php?rubrik=274&sprach_id=de

Allerheiligen und Allerseelen  

Allerheiligen und Allerseelen sind wichtige Festtage der römisch-katholischen Kirche und haben eine lange Tradition. Das Hochfest Allerheiligen ist am 1. November und Allerseelen einen Tag später, am 2. November.

Wer in den Abendstunden an diesen Tagen einen Friedhof besucht, dem bietet sich ein ergreifendes Bild. Viele Kerzen, die sogenannten „Seelenlichter“ erleuchten die Nacht. Am 1. November werden die „Seelenlichter“ zum Gedenken an Heilige und Märtyrer, die für den Glauben ihr Leben geopfert haben, entzündet. Am darauffolgenden Tag, an Allerseelen, stehen die brennenden Kerzen symbolisch für das ewige Leben. Zugleich ist das Anzünden des Grablichtes für die Hinterbliebenen ein Ritual der Andacht und Erinnerung an die Verstorbenen.

Weitere Hintergrundinformationen zu Allerheiligen und Allerseelen finden Sie unter www.kerzenguete.com in unserem Servicetext Allerheiligen und Allerseelen ohne Kerzenlicht undenkbar > www.kerzenguete.com/news.php?newsid=169

Dass dieses symbolische Licht nicht frühzeitig erlischt, garantieren Grablichte mit dem RAL-Gütezeichen. Denn das Gütezeichen gewährleistet, dass die Grab- und Öllichte so lange leuchten wie jeweils angegeben. Die offiziellen Qualitätsstandards für Grablichte mit dem RAL-Gütezeichen können Sie unter folgendem Link nachlesen: Besondere Güte- und Prüfbestimmungen für Grablichte > www.kerzenguete.com/news.php?newsid=3

Verschiedene Arrangements mit Grab- und Allerseelenlichtern finden Sie in unserer Rubrik Allerheiligen > www.kerzenguete.com/galerie.php?rubrik=278&sprach_id=de

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!