Neue Milde, die Wein-Fans begeistert! - maennerformat.de | Männermagazin




Neue Milde, die Wein-Fans begeistert!


Im Weinbau zieht der Zeitgeist ein?

„Noten von Mandel und Honig, feine milde Perlen kombinieren die Burgunderaromen mit fruchtigen Klängen. Weich im Übergang, mit lang anhaltendem Abgang.“ Oft lesen sich Weinbeschreibungen wie Goethes Nachlass. Sie sind aber auch Anerkennung und Bestätigung für die Weinwirtschaft. Rebzüchter und Winzer setzen viel Zeit und Mühe ein, um ihre Erzeugnisse stetig zu verfeinern. Dies ist Maglock mit seinem neuen Crystalburgunder einmal mehr geglückt.

Das Traditions-Weingut Maglock arbeitet stetig an der Verfeinerung seiner Weine und geht dabei schon auch neue oder andere Wege. „Viele Jahre schon schützen wir den gesamten Reifeprozess unserer Trauben vor schädlichen Umwelteinflüssen mit Hilfe neuester Technologien“, erklärt Helmut Maglock. „Die memon-Technologie unterstützt uns während des Reife- und Lagerungsprozesses mit optimalen, harmonischen Raumbedingungen und wunderbar weichem Naturwasser. So stehen unsere Weine im Einklang mit der Natur, von der Lese bis zur Lieferung.“

Doch im Haus Maglock war das nicht genug. Jetzt sind die ersten Flaschen Crystalwein gereift und abgefüllt. Es ist ein Burgunder Cuvée aus 60% Neuburger und 40% Weißburgunder. „Beim Abfüllen hatte er 250.000 Boviseinheiten und das hat seinen Grund“, erklärt Angelika Maglock und verrät: „Die Rohdiamanten von licrystal sollen dem Wein eine besondere Schwingung verleihen. Als ich das erste Mal von licrystal hörte, war ich begeistert und suchte nach einer Anwendungsmöglichkeit für unseren Wein. Mit einem besonderen Verfahren ist es uns nun gelungen! Die Erde schwingt rund 10.000 Boviseinheiten, der Crystalwein ein Vielfaches höher. Der Diamant schwingt Mensch und Wein auf die ursprüngliche Energie ein. Und dem Wein gibt diese Energie eine besonders harmonische Note.“

Der Erfolg gibt dem Weingut Maglock recht. So mancher Kenner kommt beim neuen Crystal-Wein ins Schwärmen. „Der Burgunder strahlt in hellem Gelb und duftet nach nussiger Mandel. Im Mund ist er brillant klar, ein Geschmackserlebnis. Seine feinen und reifen Aromen sind elegant ausgewogen. Und der lang anhaltende Abgang am Gaumen lässt das große Potential dieses Weines erahnen.“ Ob geübter Weinkritiker oder Konsument  –  man schmeckt den feinen Unterschied und genießt die besondere Bekömmlichkeit. Es lohnt, mal einen etwas genaueren Blick auf das Etikett zu werfen.

Weitere Infos unter www.maglock.at

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!