Hund und Hund gesellt sich gern - maennerformat.de | Männermagazin




Hund und Hund gesellt sich gern


  • Hundehalter haben gelungenste Partnerschaften und gelten als treu
  • Auch Katzen- und Hunde-Freunde können gemeinsam glücklich werden
  • Schlangenbesitzer nur zwischen den Bettlaken gefragt

Hunden und Katzen sagt man gemeinhin ein schwieriges Verhältnis nach. Doch welche Tierbesitzer passen gut zusammen? Ein Drittel der Deutschen glaubt, dass Hunde-Freunde die besten Chancen auf eine gelungene Partnerschaft haben. Das macht schon deshalb Sinn, weil Hundehaltern auch eine besonders hohe Treue attestiert wird. Anders sieht es bei den Katzenbesitzern aus: Die gelten als weniger treu, dafür aber als besonders romantisch. Das ergibt eine aktuelle Studie von FriendScout24 (www.friendscout24.de), Deutschlands Partnerportal Nr.1. Zusammen mit dem  Marktforschungsinstitut GfK wurden repräsentativ 1.000 Bundesbürger zu diesem Thema befragt. Die Ergebnisse sind überraschend – oder wussten Sie, wie es um die Liebhaberqualitäten von Meerschweinchenbesitzern steht?  

Fast drei Viertel der Deutschen trauen sich laut Studie zu, vom Haustier Rückschlüsse auf die Charaktereigenschaften ihrer Besitzer zu ziehen. Vor allem in der Anbahnungsphase einer Partnerschaft scheint die Frage nach dem Haustier direkt nach dem Sternzeichen als Indikator für eine gelingende Beziehung herangezogen zu werden. So glaubt jeder Dritte Deutsche, dass Hundehalter die beste Aussicht auf eine glückliche Partnerschaft haben. Katzen-Freunden sagen immerhin 17 Prozent eine gelungene Beziehung voraus. Und was ist, wenn einer einen Hund und der andere eine Katze mit in die Beziehung einbringt? Recht abwegig: nur acht Prozent der Deutschen meinen, die beiden könnten glücklich werden. Was überhaupt nicht zusammen zu passen scheint, sind Katzen- und Fischfreunde – nur jeder hundertste Befragte würde auf ein solches ungleiches Duo wetten.

Hundebesitzer gelten als besonders treu

Wem Treue wichtig ist, der sollte sich im Park genauer umsehen. Denn Hundehalter gelten als besonders treue Zeitgenossen: 46 Prozent der Deutschen sind dieser Ansicht. Frauen (50 Prozent) sogar noch deutlicher als Männer (41 Prozent). Auf dem zweiten Platz landen die Katzen-Fans, denen 23 Prozent der Befragten eine besondere Verlässlichkeit zusprechen. Mit sieben Prozent weit abgeschlagen – die Vogel-Besitzer. Schon fast eine Ungerechtigkeit, wenn man bedenkt, dass Vögel wie der Regenbogenpapagei, der Höckerschwan und der Weißstorch zu den treuesten Tierarten überhaupt zählen. Ganz unten im Treueranking übrigens die Schlangenhalter, nur drei Prozent trauen ihnen eine Beziehung ohne Seitensprünge zu.

Doch nicht nur Verlässlichkeit ist in der Beziehung gefragt. Wie sieht es mit der Romantik aus? Hier triumphieren die verschmusten Katzenbesitzer: Ein Drittel der Deutschen hält sie für besonders romantisch. Vor allem Frauen sind dieser Meinung: 42 Prozent sagen, wer eine Katze hat, der hat auch besondere romantische Qualitäten, doch nur 31 Prozent der Männer teilen diese Ansicht. Auch Kaninchen- (zwölf Prozent) und Meerschweinchen-Halter (sieben Prozent) schneiden in Sachen Romantik nicht schlecht ab. Abgeschlagen sind erneut die Schlangen-Fans, denen nur drei Prozent eine romantische Ader zutrauen.

Schlangen-Freunde mit „erotischen Kompetenzen“

Doch vielleicht triumphieren die Besitzer der Schuppenkriechtiere ja, wenn es um die Liebhaberqualitäten geht? Immerhin spielten Schlangen bei der ersten großen Romanze seit Menschengedenken eine zentrale Rolle – der zwischen Adam und Eva. Und tatsächlich scheint sich die Episode ins kulturelle Gedächtnis der Deutschen gegraben zu haben: Acht Prozent halten Schlangen-Besitzer für Menschen mit besonderen erotischen Vorzügen – das gibt Bronze im Liebhaberranking! An Katzen- und Hundebesitzern kommen sie dennoch nicht vorbei. Mit 23 beziehungsweise 22 Prozent sind die Halter der beliebtesten deutschen Haustiere diesmal fast gleichauf. Und wie sieht es nun mit den Meerschweinchen-Besitzern aus? Lohnt es sich, der neuen Angebeteten beim ersten Date ins Ohr zu flüstern, dass man auch noch Nagetierhalter ist? Eher nicht. Lediglich fünf Prozent der Frauen würden Rückschlüsse auf besondere Qualitäten im Liebesspiel ziehen.

Quelle: FriendScout24

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!