Umarmen macht einfach glücklich! - maennerformat.de | Männermagazin




Umarmen macht einfach glücklich!


mann_lifestyle

  • FriendScout24-Studie zum Weltknuddeltag
  • Die Deutschen sprechen dem Umarmen zahlreiche positive Wirkungen zu
  • Wer häufig umarmt ist demnach selbstsicherer, sozialer und glücklicher

Am 21. Januar ist wieder National Hug Day, auf Deutsch „Weltknuddeltag“. Was sich lustig anhört, hat sehr wohl ein psychosozialen Sinn – davon sind jedenfalls die Deutschen überzeugt. So glaubt jeder zweite Bundesbürger, dass häufiges Umarmen Vertrauen und ein Gefühl der Sicherheit schafft. Weitere 47 Prozent sind davon überzeugt, dass Umarmen soziales Verhalten fördert. Und immerhin 29 Prozent sagen: Umarmen macht einfach glücklich. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von der GfK und FriendScout24, Deutschlands Partnerportal Nr.1,  unter 2.000 Deutschen*.

Vor allem Frauen sprechen dem Umarmen eine positive Wirkung zu. So sind 53 Prozent der Ansicht, es steigere Vertrauen und Sicherheit (Männer: 46 Prozent). 48 Prozent der Frauen sind der Ansicht, dass Umarmen gegen Einsamkeit, Isolation und Wut hilft (Männer: 40 Prozent). Und 20 Prozent der Damen glauben, dass Knuddeln das Immunsystem fördert – ein Gedanke, den nur 13 Prozent der Männer teilen. Zwar sind insgesamt 29 Prozent der Deutschen davon überzeugt, dass Umarmen einfach nur glücklich macht, doch auch hier stimmen die Frauen (31 Prozent) stärker zu als die Männer (27 Prozent).

Und welche Wirkung sprechen die Herren der Schöpfung dem Umarmen zu? Dass es mehr Lust auf Sex macht! 23 Prozent sind dieser Ansicht, aber nur 14 Prozent der Frauen (Insgesamt: 19 Prozent). Auch der Liebe ist das Umarmen zuträglich – davon sind 16 Prozent der Männer und zwölf Prozent der Frauen überzeugt. Insgesamt sagen 14 Prozent, dass man sich durch intensives Drücken schneller verliebt. Unter dem Strich lässt sich deshalb sagen, dass Menschen, die sich häufig umarmen, nach Ansicht der Deutschen ein besseres Leben führen: Wer häufig umarmt, ist demnach selbstsicherer, sozialer, glücklicher und hat mehr Lust auf Sex.

Sachsen glauben an die Liebe, Berliner an Sex

Allerdings wird der Umarmung in den einzelnen Bundesländern eine unterschiedliche Wirkung zugesprochen. So glaubt man sowohl in Sachsen (20 Prozent) als auch in Sachsen-Anhalt (23 Prozent) stärker an die Liebeskraft des Umarmens. Die Sachsen sind auch mit 37 Prozent stärker als die Bewohner aller anderen Bundesländer davon überzeugt, dass Knuddeln einfach nur glücklich macht. Für 59 Prozent der Brandenburger und 56 Prozent der Schleswig-Holsteiner steht hingegen fest: Umarmungen fördern soziales Verhalten, denn Umarmen ist geben und nehmen. Auf Bundesebene glauben das immerhin 47 Prozent der Deutschen.

Und die Verbindung von Umarmen und der gesteigerten Libido? Ist vor allem in Berlin ausgeprägt: 28 Prozent der Hauptstädter sind der Meinung, dass Umarmen mehr Lust auf Sex macht.

Sicherheit, soziales Verhalten, Selbstvertrauen – Deutsche setzen auf Umarmungen

Frage: Welchen Aussagen stimmen Sie mit Blick auf Umarmungen zu?

Fördert Vertrauen und Sicherheit – Gesamt: 49,1 – Männer: 45,8 – Frauen: 52,6
Fördert soziales Verhalten – Gesamt: 47,1 – Männer: 46,8 – Frauen: 47,5
Ist gut gegen Einsamkeit und Wut – Gesamt: 43,9 – Männer: 39,9 – Frauen: 48,4
Steigert das Selbstbewusstsein – Gesamt: 35,0 – Männer: 33,1 – Frauen: 37,2
Macht einfach glücklich – Gesamt: 29,2 – Männer: 27,3 – Frauen: 31,2
Steigert das Selbstvertrauen – Gesamt: 28,7 – Männer: 27,5 – Frauen: 29,9
Macht Lust auf Sex – Gesamt: 18,8 – Männer: 23,1 – Frauen: 14,1
Stärkt das Immunsystem – Gesamt: 16,2 – Männer: 13,0 – Frauen: 19,7
Balanciert das Nervensystem aus – Gesamt: 14,5 – Männer: 11,8 – Frauen: 17,4
Man verliebt sich schneller – Gesamt: 13,9 – Männer: 15,8 – Frauen: 11,8
Entspannt und lindert somit Muskelschmerzen – Gesamt: 12,4 – Männer: 9,7 – Frauen: 15,4
Kann eine ähnliche Wirkung haben wie Meditation – Gesamt: 11,7 – Männer: 11,2 – Frauen: 12,2

Quelle: FriendScout24 / GfK

* Die GfK befragte im Auftrag von FriendScout24 eine repräsentative Onlinestichprobe von 2.026 Personen deutschlandweit vom 26. bis zum 30. November 2015. Mehrfachantworten waren möglich.

Quelle: FriendScout24

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!