Mit der SeaDream I von Griechenland nach Kroatien - maennerformat.de | Männermagazin




Mit der SeaDream I von Griechenland nach Kroatien


Seadream_2

Grenzenlose Weite und unvergessliche Ausblicke © SeaDream Yacht Club

UNESCO Welterbe, packende Geschichte und exklusive Häfen

Von griechischem Wein über Dolce Vita bis hin zur spanischen Fiesta: Die Monate Mai bis Oktober stehen beim SeaDream Yacht Club ganz im Zeichen des Mittelmeers. Dann nehmen die beiden exklusiven Kreuzfahrtyachten SeaDream I und II Kurs auf Hotspots entlang der Küste – von Málaga, Spanien, Frankreich, Italien, Kroatien, Montenegro und Griechenland. Gäste haben die Möglichkeit, einige der geschichtsträchtigsten Städte sowie spannendsten Häfen zu besuchen. So auch bei der vom 6. bis 13. August 2016 stattfindenden Reise von Athen nach Dubrovnik mit Zwischenstopps in Hydra, Itea und Delphi, Fiskardo, Parga und Kotor. Eines der Highlights ist die Durchfahrt des spektakulären Kanal von Korinth. Die Reise kostet ab 4.692 Euro pro Person. Bei Buchung bis 31. März 2016 profitieren Gäste vom Frühbucherangebot und bezahlen 4.217 Euro pro Person.

Startpunkt der Reise ist eine der meistbesuchten und geschichtsträchtigsten Städte der Welt: Athen, mit ihrem Hafen Piräus. Bevor es an Bord des Luxusschiffes geht, tauchen Gäste hautnah in die allgegenwärtige Geschichte der Stadt ein und entdecken Wahrzeichen wie die Akropolis und das mittelalterliche Kloster Daphni. Angekommen auf der SeaDream I erwartet die Reisenden unter dem Motto „It’s yachting, not cruising“ ein ungezwungenes und doch elegantes Schifferlebnis, wie auf einer Privatyacht. Sie kommen in den Genuss des persönlichen Service der 95-köpfigen Crew und können den ersten Abend zum Beispiel stilvoll bei einem Candle-Light-Dinner an Deck ausklingen lassen. Nach einer Nacht auf See erreicht die SeaDream am Morgen mit der griechischen Insel Hydra ihr erstes Ziel. Das kleine 2.000 Einwohner-Eiland mit dem gleichnamigen Hauptort gehört zu den Saronischen Inseln und zählt zu den Geheimtipps der Ägäis. Weder Autos noch Flugzeuge stören die Idylle. Stattdessen lockt ein Kunstangebot auf höchstem Niveau, das Liebhaber aus aller Welt anzieht. Auf steilen Steintreppen geht es hoch über das charmante Städtchen hinaus, von wo sich ein traumhafter Ausblick offenbart.

Weiter geht die Reise in Richtung Itea und Delphi mit einem spektakulären Highlight: Der Durchfahrt des Kanal von Korinth. Durch die geringe Länge von nur 105 Metern ist das Luxusschiff im Gegensatz zu größeren Kreuzfahrtschiffen in der Lage, diesen sehr engen, über sechs Kilometer langen Kanal zu passieren. Nervenkitzel ist hier garantiert, denn der Kanal hat am Meeresboden gerade einmal eine Breite von rund 21,30 Metern und an einigen Stellen ragen die Felswände über 79 Meter in die Höhe.

Den einzigartigen Kanal hinter sich gelassen steuert die SeaDream I Itea an. Das beschauliche Städtchen liegt an der Nordküste des Golfs von Korinth und ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Delphi-Besuch. Ein Weg durch riesige Olivenhaine führt in den antiken und zum UNESCO-Kulturerlebe zählenden Ort mit seinen Ausgrabungsgelände und der weltberühmten Orakelstätte. Der Sage nach bestimmte hier einst die Orakelpriesterin Pythia mit ihren Sprüchen mitunter das Schicksal ganzer Völker. Die SeaDream-Gäste können auf Wunsch an einer geführten Tour mit ausgewählten Guides teilnehmen, die mit Ihren Erzählungen und Geschichten in die Vergangenheit des Ortes entführen. Von so viel Geschichte überwältigt, wartet in Itea mit der Wasserport-Marina ein vielfältiges sportliches Angebot.

Zurück an Bord steuern die Kapitäne als nächstes die beiden kleinen griechischen Orte Fiskardo und Parga an. Hier werden Gäste von der beeindruckenden Landschaft und den einmaligen Ausblicken verzaubert. Und wenn es der Wellengang erlaubt, lädt der Kapitän zu einem Zwischenstopp samt Bad im Mittelmeer ein.

Am fünften und sechsten Tag geht es von Griechenland nach Montenegro mit Halt im trendigen Küstenstädtchen Kotor, das zu den Top-Ten-Zielen für 2016 von Lonely Planet zählt. Die Stadt an der Adria wird aufgrund ihrer Form oftmals als südlichster Fjord Europas bezeichnet und bietet ein vielfältiges kulturelles und kulinarisches Angebot. Seit dem Jahr 1979 zählen die Bucht von Kotor, die Stadt Kotor und das umliegende Gebiet zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Den Abschluss der siebentägigen Reise bildet mit dem kroatischen Dubrovnik eines der prominentesten Ziele der Adria. Auch hier wird erneut ein UNESCO-Weltkulturerbe besucht. SeaDream-Gästen haben mehrere Möglichkeiten die mittelalterliche Stadt und ihre Umgebung zu erkunden. Dazu zählen unter anderem geführte Stadttouren mit lokalen Guides sowie eine Kajak-Tour entlang der Küste, die einen einzigartigen Blick auf die Stadt ermöglicht.

Nicht nur kulturell sondern auch kulinarisch verwöhnt der SeaDream Yacht Club mit einem erstklassigen Angebot, das an keinen Dresscode oder Zeitrahmen geknüpft ist. Die Crew kümmert sich rund um die Uhr um das Wohl der maximal 112 Gäste und erfüllt jeden Wunsch – egal ob eine Übernachtung auf den balinesischen Betten unter freiem Himmel, eine Fahrradtour mit dem Kapitän oder ein Marktbesuch mit dem Küchenchef. Gäste können dank der eigenen Marina auch direkt von Bord aus im Mittelmeer schwimmen.

Die Reise von Athen (Piräus) nach Dubrovnik findet vom 6. bis 13. August 2016 statt und ist ab 4.692 Euro pro Person buchbar. Der Preis beinhaltet die Unterbringung in Außenkabinen mit Meerblick, Gourmet-Küche, Wein zum Mittag- und Abendessen, Open-Bar mit Premiummarken, Trinkgelder sowie diverse Freizeitangebote.

Im Zeitraum Mai bis Oktober 2016 bietet der SeaDream Yacht Club insgesamt 40 Mittelmeerreisen an. Weitere Informationen und die genauen Reiserouten unter http://www.SeaDream.com

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!