Freud und Neid: mobile.de ermittelt begehrteste Automarken - maennerformat.de | Männermagazin




Freud und Neid: mobile.de ermittelt begehrteste Automarken


mob_Grafik_Autoneid_t

(c) Bild: mobile.de

Fast jeder zweite Autobesitzer (42 Prozent) war schon einmal auf den Wagen eines anderen neidisch. Die größte Begehrlichkeit wecken allerdings keine Supersportwagen aus Italien oder Amerika, sondern drei Hersteller aus Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle YouGov-Studie im Auftrag von mobile.de.

„In einer bundesweiten Umfrage haben wir vor Kurzem herausgefunden, dass jeder zweite Deutsche in einem Auto sitzt, das nicht zu seinem Leben passt“, sagt Malte Krüger, Geschäftsführer von mobile.de. „Sehr viele Autofahrer blicken daher neidvoll in die Garage des Nachbarn.“ Bei den 18- bis 24-Jährigen entpuppten sich sogar mehr als zwei Drittel (69 Prozent) der Befragten als Neider.

Deutsche Premiummarken vs. italienische Supersportler

Die drei Marken mit dem größten Neidfaktor kommen aus Süddeutschland: Audi führt das Ranking mit 34 Prozent an, gefolgt von BMW (32 Prozent) und Porsche (27 Prozent). Erst auf den Plätzen fünf bis sieben finden sich laut der Studie im Auftrag von mobile.de klangvolle Namen wie Lamborghini (22 Prozent), Ferrari (20 Prozent) und Maserati (18 Prozent). Auch Tesla, Vorreiter dynamischer Elektromobilität, muss sich hinter deutscher Ingenieurskunst einreihen: 8 Prozent der Befragten beneiden Tesla-Halter. Jeder Zehnte (10 Prozent) ist auf Besitzer eines Volkswagens eifersüchtig.

Des einen Freud, des anderen Neid

Dieses Ergebnis deckt sich auch mit den Gründen, jemanden um sein Auto zu beneiden: Lediglich bei 9 Prozent hat schon einmal ein umweltschonenderer Wagen Neid verursacht. Hingegen weckt bei jedem Zweiten (48 Prozent) ein schöneres Gefährt Begehrlichkeiten. Und wie geht es den Beneideten damit? Immerhin jeder Vierte (40 Prozent) fühlt sich geschmeichelt, wenn sein Auto zum Objekt fremder Begierde wird.

Umfragebedingungen

Alle Daten, soweit nicht anders angegeben, sind von der YouGov Deutschland AG bereitgestellt. An der Befragung zwischen dem 21.09.2015 und dem 23.09.2015 nahmen 2.023 Personen teil. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Quelle: mobile.de

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!