Weltfrauentag: 10 Dinge, die Männer über Frauen wissen sollten - maennerformat.de | Männermagazin




Weltfrauentag: 10 Dinge, die Männer über Frauen wissen sollten


mann_lifestyle_liebeWas Frauen wollen? Für viele Männer keine einfache Frage.

Der Weltfrauentag am 8. März ist daher ein guter Grund, einen Blick darauf zu werfen, worauf es Frauen im Leben ankommt und was sie glücklich macht. Dabei zeigt sich: Frauen sind selbstbestimmt und benötigen ihren Freiraum, freuen sich aber auch über kleine Gesten und inspirierende Impulse.

10 Dinge, die Frauen wichtig sind:

• 67 Prozent der Frauen sind mit ihrem Leben zufrieden.
• 85 Prozent begeistern sich für einen Partner, der ihnen zuhört und sich für ihre Themen interessiert.
• 65 Prozent möchten von ihrem Partner ermutigt werden, etwas Neues auszuprobieren.
• 68 Prozent der vergebenen Frauen können es nicht leiden, wenn der Partner über jeden Schritt Bescheid wissen will.
• Für 31 Prozent gehört eine romantische Umgebung zum Sex dazu.
• 31 Prozent der Liierten stört es, wenn der Partner nur noch in der Wir-Form spricht.
• 27 Prozent mögen keine dominanten Männer.
• Nur 22 Prozent sind entzückt, wenn der Partner ihnen etwas Besonderes schenkt und nur 31 Prozent legen großen Wert auf Komplimente.
• Dafür finden es 52 Prozent besonders toll, wenn der Partner ihnen ungefragt ihr Lieblingsgericht kocht.

Zufriedene Frauen werden noch zufriedener

Zwei Drittel der Frauen sind mit ihrem Leben aktuell zufrieden oder sehr zufrieden – das zeigt die ElitePartner-Studie. Und dieses Gefühl nimmt mit den Jahren noch zu: 74 Prozent der über 60-Jährigen sind mit ihrem Leben insgesamt zufrieden oder sehr zufrieden. Für alle Frauen ist dies ein besonders guter Ausblick in die Zukunft.

Freiraum ist keine Männer-Sache

Doch auch in der Gegenwart wissen Frauen genau, wie sie ihr Leben gestalten möchten. Dazu gehört eine ausreichende Menge Freiraum – und ein Partner, der diesen akzeptiert. Zwei von drei vergebenen Frauen stört es besonders, wenn der Partner in einer Beziehung über jeden Schritt Bescheid wissen will. Männer sollten ihrer Liebsten also nicht das Gefühl geben, sich rechtfertigen zu müssen. Mit zunehmender Lebenserfahrung wächst dieses Gefühl übrigens noch: Von 61 Prozent bei den unter 30-Jährigen steigt der Wert kontinuierlich auf 82 Prozent bei den über 60-Jährigen. Dass hier für viele Frauen noch Verbesserungspotenzial besteht zeigt der Wunsch nach mehr Unabhängigkeit: Ein Fünftel aller vergebenen Frauen könnte in ihrer aktuellen Beziehung mehr Freiraum vertragen.

Frauen wollen Männer auf Augenhöhe

Diese Selbstbestimmtheit der Frauen spielt bereits bei der Partnerwahl eine Rolle: Über ein Viertel der Frauen empfindet dominantes Verhalten als eine störende Eigenschaft bei (potenziellen) Partnern. Allzu zurückhaltend sollten Männer allerdings auch nicht sein, denn mit 57 Prozent stören sich noch deutlich mehr Frauen an einem Partner, der sich unterordnet.

Ein guter Mittelweg ist eine Begegnung auf Augenhöhe. Das zeigt sich auch an der Frage, welches Verhalten Frauen in Beziehungen besonders lobenswert finden. Mit 85 Prozent begeistert sich die große Mehrheit aller Frauen für einen Partner, der ihnen zuhört. Zwei Drittel der Frauen finden es aber auch besonders positiv, wenn der Partner sie ermutigt, etwas Neues auszuprobieren. Aus Frauensicht sollen Männer also nicht nur auf ihre Partnerin eingehen, sondern genauso selbst aktiv werden und Impulse setzen.

Männer punkten am Herd mehr als mit Geschenken

Romantik im klassischen Sinne scheint dagegen nur noch eine Nebenrolle zu spielen. Nur etwas mehr als jede dritte Frau wünscht sich eine romantische Umgebung beim Sex, ähnlich wenigen sind Komplimente wichtig – und nur 22 Prozent legen Wert darauf, von ihrem Partner mit besonderen Geschenken bedacht zu werden. Stattdessen sollten sich Männer lieber in die Küche stellen und das Lieblingsgericht der Partnerin kochen – 52 Prozent der Frauen in einer Beziehung würden sich darüber besonders freuen.

Über die ElitePartner-Studie

Die Zahlen in dieser Pressemitteilung stammen aus der ElitePartner-Studie, einer der größten Partnerschaftsstudien Deutschlands. Die Online-Partnervermittlung veröffentlicht die Studie seit dem Jahr 2005 in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut Fittkau und Maaß. Für die vorliegende 20. Erhebungswelle wurden im Oktober/November 2015 insgesamt 11.213 erwachsene deutsche Internetnutzer (keine ElitePartner-Mitglieder) befragt.

Quelle: ElitePartner

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!