Wo der Winter in die Verlängerung geht - maennerformat.de | Männermagazin




Wo der Winter in die Verlängerung geht


Skigebiet_Zugspitze_Zugspitzplatt_c_Bayerische_Zugspitzbahn_Bergbahn_AG

Skigebiet Garmisch-Classic_Alpspitzbahn © Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG

Frühlingsskifahren auf der Zugspitze und im Gebiet Garmisch-Classic

Wo andernorts der Frühling schon in den Startlöchern steht, heißt es oberhalb von Garmisch-Partenkirchen und Grainau nach wie vor Ski und Rodel gut. Bei aktuell sehr guten Pistenbedingungen kann man in den Skigebieten Garmisch-Classic und Zugspitze noch bis einschließlich 3. April 2016 beziehungsweise 1. Mai 2016 alpinen Winterspaß erleben. Auf http://zugspitze.de informiert die Bayerische Zugspitzbahn über aktuelle Öffnungszeiten, geöffnete Anlagen und Pisten sowie über Veranstaltungen und das Wetter.

1. Skifahren auf Deutschlands höchstem Berg         

Im Skigebiet Zugspitze warten 20 Pistenkilometer und ein traumhaftes Panorama auf große und kleine Wintersportler. Der Gletscher bietet Skifahrern, Snowboardern und Freeridern bis zum 1. Mai 2016 perfekte Bedingungen. Für Rodelfans gibt es auf der Zugspitze vier facettenreiche Bahnen mit insgesamt 4,5 Kilometern Streckenlänge. Die dazugehörige Ausrüstung (Zipfelbob und Helm) können Rodelfreunde für zehn Euro beim Skiverleih Zugspitze im Untergeschoss des Gletscherrestaurants Sonnalpin oder direkt in der Rodelhütte am Gletschergarten ausleihen. Wer auf 2.000 bis 2.700 Metern eine Pause machen möchte, lässt sich im Gletscherrestaurant Sonnalpin, im Gletschergarten, in der Gipfelalm oder im Panorama 2.962 kulinarisch verwöhnen. In Liegestühlen genießen Wintersportler und Tagesausflügler zwischendurch die Frühlingssonne. Weitere Infos: http://zugspitze.de/de/winter/skigebiet/zugspitze.

2. Drei Berge, zwei Bretter, ein Ticket und jede Menge Spaß im Skigebiet Garmisch-Classic          

Im Traditionsskigebiet Garmisch-Classic laufen die Lifte noch bis 3. April 2016: Wintersportbegeisterte können hier auf 40 Pistenkilometern unterhalb der Alpspitze unterwegs sein. Der wohl berühmteste Abschnitt ist die Kandahar – eine anspruchsvolle Abfahrt, die jeder ambitionierte Ski- und Snowboardfahrer gerne einmal bezwingen möchte. Wer es nicht ganz so sportlich mag, wählt die nicht minder traditionsreiche Olympia-Abfahrt oder die Kochelberg- und die Hornabfahrt am Hausberg. Ski-Zwerge lernen im Kinderland nahe der Bergstation der Hausbergbahn das Pisten-ABC. Diverse Einkehrmöglichkeiten mit regionalen Spezialitäten, beispielsweise in der Drehmöser 9 oder in der Skibar Kandahar 2, runden das perfekte Wintererlebnis ab: http://zugspitze.de/de/winter/skigebiet/garmisch-classic.

3. Events und Tipps rund um das Frühlingserwachen     

Regelmäßige Skitourenabende oder BBQ & DJ-Sound im Schnee – eine  Übersicht zu den bevorstehenden Events der Bayerischen Zugspitzbahn:

K2 Tourenabende

Ein After-Work-Programm der besonderen Art sind die K2 Tourenabende im Skigebiet Garmisch-Classic. Solange es die Schneelage zulässt, geht es jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 17 und 22 Uhr individuell über die Aufstiegsspur auf die auf 1.320 Meter gelegene Hütte Drehmöser 9. Wer ein paar Höhenmeter mehr machen möchte, kann bis zum Kreuzeck aufsteigen. Denn das Kreuzeckhaus und die Kreuzalm beteiligen sich seit dieser Wintersaison ebenfalls an den K2 Tourenabenden. Gestärkt und aufgewärmt ist die nächtliche Talabfahrt über die vor Ort ausgewiesene Skipiste ein exklusiver Genuss.

K2 grillout

Nicht nur für Wintersportler: Bei Barbecue und DJ-Sound klingen die Samstage in der Skibar Kandahar 2 besonders entspannt aus. Am 5., 12., 19. sowie am 26. März legen ab 14 Uhr verschiedene DJs auf, während die Steaks auf dem Grill brutzeln und das Kondenswasser am gekühlten Bier abperlt. Am Fuße der Kandahar- und der Olympia-Abfahrt, direkt in der Talstation der Kreuzeckbahn gelegen, ist die Skibar Kandahar 2 der ideale Treffpunkt nach einem gelungenen Skitag.

Snowdown – Saisonfinale im Skigebiet Garmisch-Classic       

Bevor die Bretter zurück in den Skikeller wandern, wird auch in diesem Jahr die Wintersaison gebührend verabschiedet. Am Samstag, den 2. April 2016, steht in der Drehmöser 9 im Skigebiet Garmisch-Classic wieder der Snowdown auf dem Programm. Von 14 bis 20 Uhr heizt ein DJ den Wintersportlern beim Saisonfinale auf der Sonnenterrasse der urigen Hütte am Hausberg ein.

Weitere Infos  gibt es hier: http://zugspitze.de/de/winter/aktuell/veranstaltungen

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!