Wettersturz zum Wochenende - maennerformat.de | Männermagazin




Wettersturz zum Wochenende


Narzissen: Den ersten Frühlingsboten kann auch der kommende Wettersturz nichts anhaben (c) Bild: WetterOnline

Nach Frühlingsauftakt folgt verregnetes Wochenende

Die letzten milden und sonnigen Tage haben vielerorts für gute Laune und Frühlingsgefühle gesorgt. Und auch die aufkeimenden Blumen machen Lust auf schönes Wetter. Doch nach den warmen Sonnentagen folgt nun ein deutlicher Dämpfer: Wolken, Wind und Regen vertreiben den Frühling ausgerechnet zum Wochenende.

Ab Freitag: Wettersturz

Wer kann, sollte am heutigen Donnerstag noch einmal im Freien richtig Sonne tanken. Denn der Donnerstag ist mit bis zu 17 Grad im Süden und Westen der wärmste Tag der Woche. Am Freitag leiten dann erste Regenschauer und deutlich kühlere Luft ein kaltes, windiges und vor allem klatschnasses Wochenende ein. Besonders am Samstag wird es bei 5 bis 11 Grad fast überall den ganzen Tag regnen. Zudem sind im Norden und Osten Sturmböen möglich. Schneeflocken bis in mittlere Lagen werden in den Mittelgebirgen erwartet. Und auch im Nordosten sind nasse Schneeflocken bis ins Flachland nicht ausgeschlossen. „Etwas freundlicher mit einigen Stunden Sonne und nur wenig Regen ist es am Samstag bei 7 bis 9 Grad ganz im Norden Deutschlands“, erklärt der Wetterexperte und Pressesprecher Matthias Habel von WetterOnline. „Ansonsten bleibt es am Wochenende im gesamten Land durchweg bedeckt und regnerisch.“

Nächste Woche: Wieder milder mit vereinzelten Regenschauern

In der kommenden Woche bleibt uns das wechselhafte Märzwetter erhalten. Dennoch wird es vorübergehend mit bis zu 16 Grad im Süden wieder wärmer. Auch die Sonne kann sich ab und an wieder durchsetzen. Regenschirme sollten aber trotzdem weiterhin griffbereit bleiben. Für Gut-Wetter-Liebhaber gibt es laut Meteorologe Matthias Habel jedoch Grund zur Hoffnung auf erneute schöne Tage: „Ein neues Hoch könnte sich Ende nächster Woche bei uns festsetzen und den Frühling zurückbringen. Sogar bis zu 20 Grad wären dann im weiteren Verlauf möglich.“

Wie sich das Märzwetter weiterhin entwickelt und ob wir in der kommenden Woche wirklich mit 20 Grad oder doch mit kalter Polarluft rechnen können, lässt sich jederzeit über http://www.wetteronline.de oder die WetterOnline App nachverfolgen.

Quelle: WetterOnline

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!