Polyamorie: Deutsche Singles lieben lieber exklusiv - maennerformat.de | Männermagazin




Polyamorie: Deutsche Singles lieben lieber exklusiv


Parship-Umfrage zeigt: In puncto Partnerschaft teilen deutsche Singles ungern. Nur ein Bruchteil hat schon einmal eine Liebesbeziehung mit mehr als einem Partner geführt. Mehr Abwechslung beim Sex ist für Single-Männer einer der Hauptgründe für eine polyamore Beziehung.

Polyamorie bezeichnet eine gleichwertige Liebesbeziehung mit mehr als einem Partner – und das mit Einwilligung sämtlicher Beteiligten. Doch in Deutschland ist dieser Beziehungsstil eher die Ausnahme: Nur drei Prozent der deutschen Singles haben schon einmal in einer polyamoren Partnerschaft gelebt. Für die große Mehrheit kommt eine Partnerschaft mit mehr als einer Person nicht infrage (85 Prozent). Mehr als jeder Zehnte könnte sich das zumindest vorstellen (12 Prozent). Single-Frauen sind abgeneigter: Nur sieben Prozent würden eine polyamore Beziehung in Erwägung ziehen. Bei den Single-Männern sind es immerhin 16 Prozent. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Parship (http://www.parship.de), Deutschlands größter Online-Partnervermittlung, unter mehr als 3.200 Partnersuchenden.

Sexuelle Vielfalt und Liebe als Grund für Polyamorie

Was reizt Singles, die schon einmal in einer polyamoren Beziehung gelebt haben oder sich das vorstellen können, an diesem Beziehungsmodell? Single-Männer haben gleich zwei Hauptgründe: Zum einen schätzen sie die sexuelle Vielfalt, zum anderen können sie sich vorstellen, sich in mehr als eine Frau gleichzeitig zu verlieben. Das geben jeweils 28 Prozent an. Außerdem spielt Entlastung eine Rolle: Jeder fünfte alleinstehende Mann meint, Bedürfnisse und Erwartungen könnten so auf mehreren Schultern verteilt werden (21 Prozent). Mehr persönliche Freiheit ist für mehr als jeden Zehnten ein Vorteil (12 Prozent).

Überforderte Männer in Zweierbeziehungen?

Frauen, die mit Polyamorie liebäugeln, geben als Hauptgrund an, dass durch diese Beziehungsform ihre Bedürfnisse und Erwartungen von mehr als einer Person erfüllt werden können (34 Prozent). Liebe auf Platz zwei: Außerdem können sich 29 Prozent vorstellen, sich in mehr als einen Mann zu verlieben. Die sexuelle Vielfalt ist für mehr als jede zehnte Single-Frau ein Grund (12 Prozent). Sexualpädagogin und Parship-Coach Gianna Bacio meint: „Gleichwertige Liebe für mehrere Personen zu empfinden, ist nicht ungewöhnlich. Die Herausforderung einer polyamoren Beziehung ist, dass die Bedürfnisse aller Partner gesehen und berücksichtigt werden müssen. Das gelingt nur durch eine offene und respektvolle Kommunikation untereinander.“

Männer teilen ungern die Partnerin, Frauen ungern ihren Körper

Alleinstehende Männer, für die eine polyamore Partnerschaft nicht infrage kommt, geben folgende Gründe an: 27 Prozent möchten nicht, dass ihre Partnerin mit anderen intim wird. Außerdem kann sich jeder vierte Single-Mann nicht vorstellen, für mehrere Frauen gleichzeitig Gefühle zu entwickeln (25 Prozent). Mehr als jeder Siebte hat keine Lust auf Sex mit mehreren Frauen (15 Prozent). Knapp jede fünfte Single-Frau, die Polyamorie ablehnt, möchte selbst nicht mit mehreren Männern ins Bett gehen (24 Prozent). Weitere 22 Prozent wollen ihren Partner nicht „teilen“. Außerdem können sich 18 Prozent nicht vorstellen, an mehrere Männer zugleich ihr Herz zu verlieren.

Das Ranking im Überblick

Frage: Ganz ehrlich, könnten Sie sich eine Beziehung mit mehr als einem/r Partner/in gleichzeitig vorstellen?

– Ja, ich habe sogar schon einmal eine polyamore Beziehung geführt. (Gesamt 3 %, Männer 3 %, Frauen 3 %)
– Ja, das könnte ich mir vorstellen, habe ich aber noch nicht erlebt. (Gesamt 12 %, Männer 16 %, Frauen 7 %)
– Nein, das könnte ich mir nicht vorstellen. (Gesamt 85 %, Männer 81 %, Frauen 90 %)
n=3.269

Frage: Sie haben angegeben, dass Sie sich eine Liebesbeziehung mit mehr als einem Partner/in vorstellen können oder schon geführt haben. Was ist der Hauptgrund dafür?

– Ich kann mir vorstellen, mich in mehrere Personen zu verlieben. / War schon in mehr als eine Person verliebt. (Gesamt 28 %, Männer 28 %, Frauen 29 %)
– Die Bedürfnisse und Erwartungen einer Person können von mehreren Personen erfüllt werden, das entlastet den Einzelnen. (Gesamt 25 %, Männer 21 %, Frauen 34 %)
– Eine polyamore Beziehung bietet mehr sexuelle Vielfalt. (Gesamt 23 %, Männer 28 %, Frauen 12 %)
– Eine polyamore Beziehung bietet mehr persönliche Freiheit. (Gesamt 10 %, Männer 12 %, Frauen 6 %)
– Das Risiko zum Seitensprung ist geringer. (Gesamt 2 %, Männer 2 %, Frauen 2 %)
– Sonstiges (Gesamt 12 %, Männer 9 %, Frauen 17 %)
n=471

Frage: Sie haben angegeben, dass Sie sich eine Liebesbeziehung mit mehr als einem/r Partner/in nicht vorstellen können. Was ist der Hauptgrund dafür?

– Ich möchte nicht, dass mein/e Partner/in ebenso mit anderen Personen intim wird. (Gesamt 24 %, Männer 27 %, Frauen 22 %)
– Ich kann mir nicht vorstellen, für mehrere Personen Gefühle zu entwickeln. (Gesamt 22 %, Männer 25 %, Frauen 18 %)
– Ich möchte nicht mit mehreren Personen zugleich intim werden. (Gesamt 20 %, Männer 15 %, Frauen 24 %)
– Ich möchte nicht, dass meine/n Partner/in Gefühle für eine andere Person hat. (Gesamt 15 %, Männer 12 %, Frauen 18 %)
– Die Beziehungspflege mit mehr als einer Person stelle ich mir anstrengend vor. (Gesamt 9 %, Männer 12 %, Frauen 7 %)
– Ich habe keine Zeit, eine Liebesbeziehung zu mehr als einer Person zu pflegen. (Gesamt 2 %, Männer 3 %, Frauen 2 %)
– Ich würde mich vor Freunden / Familie / Arbeitskollegen schämen. (Gesamt 0 %, Männer 0 %, Frauen 0 %)
– Sonstiges (Gesamt 8 %, Männer 6 %, Frauen 9 %)
n=2.798

Über die Umfrage

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 3.269 Mitglieder zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im Juni 2017 statt.

Quelle: Parship

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!