Fensterputzen leicht gemacht - maennerformat.de | Männermagazin




Fensterputzen leicht gemacht


(c) Bild: Leifheit

Elektrische Fenstersauger für bodentiefe Fenster & Co. unverzichtbar

Die Deutschen lieben Häuser mit großen Fenstern. In Neubauten sind Fenster heute bodentief und bringen Sonne sowie Licht ins Haus. Beim Putzen schaffen bis zu 3 Meter hohe Fenster aber auch viel Arbeit. Kein Wunder, dass elektrische Fenstersauger – am besten mit einem langen Teleskopstiel – heute unentbehrlich sind. Dies bestätigt auch eine aktuelle Forsa-Studie: Die Deutschen setzen auf Fenstersauger für bessere Ergebnisse und weniger Anstrengung. Der Fenstersauger Dry & Clean von Leifheit sorgt für saubere, streifenfreie Fenster im ganzen Haus.

Mehr Informationen unter http://www.leifheit.de.

Weniger Anstrengung bei der Hausarbeit

Fenstersauger bieten weitere Vorteile. Der Fensterputz gestaltet sich mit ihnen bedeutend weniger anstrengend. Mühsames Nachpolieren ist mit Fenstersaugern nicht mehr nötig, denn das Schmutzwasser wird einfach in den Wassertank gesogen, die Fenster werden so streifenfrei sauber. Auch die Länge des Teleskopstiels lässt sich flexibel anpassen und schon können selbst hohe und schwer erreichbare Stellen geputzt werden. So kann man auch auf Hilfsmittel wie Leitern verzichten – das senkt die Unfallgefahr beim Putzen! Der technologisch anspruchsvolle Leifheit Dry & Clean hat eine Akkuleistung von bis zu 35 Minuten, das reicht für über 100 m². Das bedeutet, dass in nur einem Arbeitsgang die Fenster im gesamten Haus gereinigt werden können. Der Fenstersauger von Leifheit verfügt zudem über eine Stand-By-Automatik – bei Nichtgebrauch schaltet er einfach in den Stromsparmodus. Von Oktober bis Dezember gibt es außerdem ein limitiertes ready-to-use Set bestehend aus dem Leifheit Dry & Clean Fenstersauger, Einwascher und gratis 500 ml Fensterspray.

Quelle: Leifheit

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!