Nordlichter erleben – der Reiz des Wintercampens - maennerformat.de | Männermagazin




Nordlichter erleben – der Reiz des Wintercampens


(c) Bild: Nordisk

Mit Nordisk warm und sicher draußen übernachten

In der Natur übernachten hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz. Eine weiße Winterlandschaft mit funkelnden Schneekristallen im Mondlicht birgt einen ganz speziellen Zauber, den zu erleben es sich lohnt. Um bei Schnee, Eis und Kälte draußen zu übernachten, bietet Nordisk mit dem Zelt Telemark, der Matte Vanna und dem Schlafsack Oscar die geeignete Ausrüstung. Glitzernde Schneeflächen im Mondlicht, ein funkelnder Sternenhimmel und absolute Stille – genau das macht den Reiz des Wintercampens aus. Es ist nicht viel auf das man, im Vergleich zum Sommer, besonders achten muss. Es bedarf jedoch einer guten Ausrüstung, die einen warmen Schlaf garantiert. Mit dem Oscar -10° bietet Nordisk genau diese wärmende Schicht. In Kombination mit dem Telemark 2ULW und der Vanna 3.5 ist jeder Winterfan optimal für die Nacht ausgestattet.

Telemark 2 ULW

Das preisgekrönte Telemark 2 ULW ist mit seinen 880 Gramm ein sehr leichtes Zwei-Personen-Zelt. Dank des Packmaßes von gerade einmal 12×35 cm kann es einfach und bequem transportiert werden. Damit ist es die richtige Wahl für kurze Ausflüge in die Berge und Winterlandschaften dieser Welt, bei denen jedes Gramm im Gepäck zählt. Leicht einstellbare Abspannleinen, Mesh-Fenster, magnetische Verschlüsse und eine Innentasche lassen in Sachen Funktionalität keine Wünsche offen. Darüber hinaus kann mit Hilfe der Eckstangen der Eingang in ein Tarp umgewandelt werden, um zusätzlichen Stauraum zu schaffen. Das Telemark 2 ist als Lightweight- und Ultra-Lightweight-Version erhältlich. Bei längeren Touren mit wechselnden Wetterverhältnissen, werden die Zelte Oppland und Finnmark von Nordisk empfohlen. Diese sind sehr stabil und weniger windanfällig, dafür aber etwas schwerer.

Oscar -10°

Mit dem Oscar -10° ist man bei rauen und kalten Bedingungen bestens ausgestattet. Dank der Tube-Konstruktion bietet er ein ausgezeichnetes Wärme-Gewichts-Verhältnis. Die Längskammern auf der Oberseite verteilen Luft und Wärme optimal über den gesamten Schlafsack und sorgen für eine gleichmäßige Temperatur. Eine Membran schützt das Isolierungsmaterial und hält zudem Wind ab. Am kälteempfindlichen Fußende ist mehr Füllung verarbeitet als an den restlichen Stellen. In Verbindung mit der Trapezform, die mehr Beinfreiheit gewährleistet, ist ein hoher Schlafkomfort garantiert. Auf der Rückseite kommt weniger Füllung zum Einsatz, da die Isomatte zusätzliche Isolation liefert. Darüber hinaus ist der Oscar -10° mit einer einstellbaren Kapuze ausgestattet. Für alle Extrem-Camper gibt es den Schlafsack noch eine Stufe wärmer. Der Oscar -20° bietet eine Komfortzone bei -10°C und einen Limit-Bereich bei -20°C. Damit ist er auch für Expeditionen geeignet.

Vanna

Die Vanna 3.8 ist eine sehr leichte, komfortable Matte in Mumien-Form. Sie garantiert eine optimale Polsterung im Verhältnis zum geringen Gewicht und Packmaß. Die spezielle Zonen-Konstruktion verteilt die Luft ideal in der Matte und garantiert maximale Isolation. Sie wird in zwei verschiedenen Ausführungen angeboten. Bei der Vanna 2.5 steht das Gewicht im Fokus. Daher kommt hier ein sehr leichtes, aber dennoch äußerst widerstandsfähiges 20D Gewebe zum Einsatz. Die Vanna 3.8 ist etwas dicker und mit einem 30D Gewebe auf der Unterseite noch robuster. Auch ist diese mit einer non-slip Struktur versehen, wodurch die Matte nicht verrutscht. Beide Modelle verfügen über ein Push/Pull-Ventil für schnelles Aufblasen und Entleeren.

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!