Vergiss Kitzbühel. Hier geht die Post ab! - maennerformat.de | Männermagazin




Vergiss Kitzbühel. Hier geht die Post ab!


(c) Bild: Hotel Post

Das Hotel & Wirtshaus Post in St. Johann in Tirol wurde erst vor drei Jahren aufwendig und umfangreich modernisiert. Die Hoteliersfamilie Blumschein, die das Hotel im Stadtzentrum seit letztem Jahr führt, hat das Haus nun um die Post Bar zusätzlich erweitert. Eine richtige Entscheidung, hat sich die Lounge & Bar innerhalb kürzester Zeit als neuer „Hotspot“ in dem Wintersportort etabliert. Einheimische, Touristen und Hotelgäste überzeugen das stylische Ambiente und die gemütliche Atmosphäre der mondänen Bar, die bereits als eine der besten Österreichs prämiert wurde.

Sankt Johann liegt im Herzen der Urlaubsregion Kitzbüheler Alpen und ist dank idealer Autobahnanbindung in nur 90 Minuten von München aus erreichbar. Durch die Lage neben drei Skigebieten in unmittelbarer Umgebung, die schneesichere Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade bieten, ist der Ort eine perfekte Winterdestination. Obwohl die weltberühmte „Gamsstadt“ Kitzbühel nur rund zwölf Kilometer entfernt ist, kann in der Barockstadt St. Johann ein entspannter Urlaub abseits des Trubels der Society-Hochburg verbracht werden. Das Hotel & Wirtshaus Post, ein historisches Superior Hotel im Zentrum von St. Johann, empfiehlt sich als Ausgangspunkt für einen Urlaub in der Region. Das über 700 Jahre alte Haus, welches 2014 komplett renoviert wurde, kombiniert traditionelles Tiroler Ambiente mit zeitgemäßem Flair. „Die Post Bar ist ein intimes Refugium, um dem Alltag zu entfliehen, macht unser Hotel zugänglicher und hat sich bereits zu einem kommunikativen Treffpunkt für Jung & Alt entwickelt. Die Bar & Lounge ist eine Bereicherung für unser Hotel und St. Johann“, erklärt Postwirtin Sigrid Blumschein.

Post Bar als neuer „Hotspot“ der Barockstadt

Nach dreimonatigem Umbau wurde die Post Bar Anfang August neu eröffnet und bereits kurze Zeit später im Falstaff Bar & Spirits Guide 2018 mit 92 Punkten zu einer der besten Bars Österreichs gekürt. Für die Gestaltung war die renommierte Innenarchitektin Johanna Egger verantwortlich, die selbst in St. Johann geboren und aufgewachsen ist. Egger war bereits für die Renovierung und Modernisierung des Hotels zuständig, bei welcher sie den Bogen zwischen Tradition und modernem Design spannte. Das elegante Interieur-Design der Bar wurde dabei von arabischen und marokkanischen Einflüssen inspiriert. „Das Ambiente ist sehr speziell und unvergleichbar. Unsere Gäste lieben den urbanen Schick, wie man ihn sonst in New York, London oder Paris erlebt“, so Blumschein. Auf der Karte findet man eine große Auswahl an kreativen Cocktails, eine große Selektion verschiedener Gins, kühles Bier und erlesene Weine. Für den kleinen Hunger werden dazu Snacks gereicht. „Unsere Spezialität ist der ‚Post Mule’, welcher mit Ginger Beer und Zirbenschnaps gemixt und im Kupferkelch serviert wird“, verrät Blumschein über die beliebte Eigenkreation des Hauses. Als Barchef wurde Gerhard Renner engagiert, der über 30 Jahre lang in Kitzbühel in angesagtesten Lokalen, wie dem Take 5 und dem Fünferl tätig war. Renner liest den Gästen jeden Wunsch von den Lippen ab und erzählt zudem unterhaltsame Anekdoten aus seiner Vergangenheit.

Die Post Bar wird gleichermaßen von Einheimischen, Hotelgästen und Touristen besucht, die das elegante und gemütliche Ambiente schätzen. „Wir haben eine Mischung aller Altersklassen, von jungen Erwachsenen bis zu Senioren. Bei uns fühlt sich jeder sofort wohl und wie zuhause“, so Blumschein. Ab 15. Dezember legen jeden Freitag und Samstag zwei unterschiedliche DJs auf, die für ein abwechslungsreiches Musikprogramm und die Unterhaltung der Gäste sorgen werden. Die Bar ist täglich ab 17.00 Uhr geöffnet, Sonntag ist Ruhetag.

Historischer Charme und zeitgemäße Ausstattung

Ebenso wie die Bar wurde auch das Interieur des Hotels so gestaltet, dass sich die Gäste bereits bei der Ankunft wohlfühlen. Gästen stehen 47 Zimmer sowie drei Appartements und eine Junior Suite zur Verfügung. Alle Räume sind modern und geschmackvoll eingerichtet und verfügen über zahlreiche Annehmlichkeiten, wie Flatscreen-TV, WLAN, Safe und Minibar. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Thema Kulinarik gewidmet. „Wir servieren neu interpretierte Tiroler Küche mit einem Hauch internationaler Cuisine, dafür verwenden wir nur frische und regionale Zutaten“, erklärt Blumschein. Fans von regionalen Bio Spezialitäten finden im hauseigenen Postmarkt eine Fülle an Köstlichkeiten. Erholungssuchende können im Wellnessbereich mit Erholungs- und Fitnessraum, finnischer Sauna, Saunarium und Dampfbad entspannen.

Im Dezember findet zudem an allen vier Adventwochenenden (jeweils Freitag bis Sonntag) der St. Johanner Weihnachtsmarkt im Ortszentrum statt. Dieser bietet sich beispielsweise für einen Spaziergang an, bei dem man Weihnachtsplätzchen und Kunsthandwerk erwerben kann, bevor man den Abend in der Post Bar bei einem Getränk gemütlich ausklingen lässt.

Weitere Informationen unter http://www.dashotelpost.at

 


 

Diesen Artikel jetzt teilen!