Nudeln: 8 von 10 Deutschen essen mindestens einmal pro Woche Pasta – am liebsten Spaghetti und al dente - maennerformat.de | Männermagazin




Nudeln: 8 von 10 Deutschen essen mindestens einmal pro Woche Pasta – am liebsten Spaghetti und al dente


  • 4 von 10 essen Nudeln mehrmals pro Woche oder sogar täglich
  • Jeder dritte Deutsche hat ein Nudelgericht als Leibgericht
  • Schmackhaft sparen: Deutsche geben 10 Euro im Monat für Nudeln aus – 4 von 5 am liebsten für die günstigen, harten Nudeln aus der Packung
  • Dem Knigge zum Trotz: Jeder Zweite dreht Spaghetti mit Gabel und Löffel auf

„Pasta und Basta“ lautet die Antwort von jedem dritten Deutschen (33 Prozent) auf die Frage nach seiner Lieblingsspeise – das ergab eine aktuelle Umfrage von deals.com (http://www.deals.com), dem Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte. Und der Nudelliebe wird häufig gehuldigt: Acht von zehn Deutschen (78 Prozent) essen mindestens einmal pro Woche Pasta – vier von zehn (40 Prozent) sogar mehrmals pro Woche oder täglich. Bevorzugt werden Spaghetti, Makkaroni & Co. bissfest (56 Prozent) mit Sauce (78 Prozent) und mit Käse (55 Prozent) aufgetischt – aber auch geschichtet als Lasagne erfreuen sich Nudeln großer Beliebtheit (45 Prozent).

Top 10 Nudelsorten: Spaghetti schlagen Spirelli und Makkaroni

Die längste Pasta findet den größten Zuspruch: Drei Viertel der Deutschen sehen in Spaghetti ihre liebste Nudelsorte – mit deutlichem Abstand vor den kleinen Fusilli und Makkaroni.

Die beliebtesten Nudelformen (Mehrfachantworten möglich)
1 Spaghetti 77%
2. Fusilli /Spirelli 47%
3. Makkaroni 44%
4. Penne 42%
5. Lasagne 41%
6. Spätzle / Knöpfle 40%
7. Tagliatelle / Bandnudeln 38%
8. Ravioli 26%
9. Farfalle 24%
10. Suppennudeln (z. B. Buchstaben-/Sternchen-/Muschelnudeln) 23%

Was die Essgewohnheiten angeht, so mögen die Italiener und Knigge es den deutschen Nudelliebhabern nachsehen: Denn auch wenn der Einsatz von Löffel mit Missfallen betrachtet wird, hilft jeder Zweite (50 Prozent) beim Essen mit dem zusätzlichen Utensil nach. Profis hingegen drücken die Gabel gegen den Tellerrand und wickeln die Spaghetti mit Drehbewegungen auf.

Einfach und günstig: Zeit- und Geldersparnis machen Nudeln zum Hit

Nudeln sind schnell zubereitet und nicht besonders kostspielig: Obwohl sie so häufig auf den Tisch kommen, gibt der Bundesbürger im Monat durchschnittlich nur rund zehn Euro für Pasta aus – wobei die Männer mit knapp zwölf Euro mehr ausgeben als Frauen mit neun Euro. Gut 80 Prozent der Deutschen greifen nämlich zur preisgünstigsten Variante aus dem Supermarkt: den harten Nudeln in der Packung.
Für mehr als die Hälfte der Deutschen (58 Prozent) gibt es einen weiteren großen Vorteil: Pasta ist zeitsparend, weil sie so einfach zuzubereiten ist. Und diese Kombination von Geschmack und Preis lässt deutsche Herzen höher schlagen. Ein Viertel wüsste ohne Nudeln sogar oft nicht, was er oder sie sonst kochen soll (25 Prozent).

Zur Umfrage: Die repräsentative Umfrage wurde von deals.com im Juli 2014 unter 500 deutschen Verbrauchern durchgeführt. Alle Ergebnisse sind unter folgendem Link einzusehen: http://www.deals.com/umfragen/nudeln-ergebnisse

Quelle: deals.com


"Der Tag auf maennerformat.de" - jetzt auf Twitter!
Täglich ab 6 Uhr morgens versorgen wir euch stündlich mit News und Infos...
Hier klicken und abonnieren!