Backen mal ganz anders... - maennerformat.de | Männermagazin




Backen mal ganz anders…


(c) Bild: Petromax

Schon einmal Kuchen im offenen Feuer gebacken? Die neue Gugelhupf-Form aus Gusseisen von Petromax überzeugt nicht nur im heimischen Herd, sondern verwandelt den Garten, die Terrasse oder die Picknickstelle in eine duftende Backstube unter freiem Himmel.

Seit Generationen ist der Gugelhupf ein Topschlager an jeder Kaffeetafel. Grabungen belegen sogar, dass schon die alten Römer die typische Form für die süße Versuchung verwendet haben. Während zu Beginn das Material der Formen noch aus Holz, Ton oder Kupfer bestand, hat sich bis heute Metall, Keramik, Glas oder Silikon durchgesetzt, und der Kuchen wird natürlich im Ofen gebacken.

Dass es aber auch gänzlich anders geht, sprich mit einer gusseisernen Form und im offenen Feuer, zeigt die Magdeburger Manufaktur Petromax mit ihrer neuen Gugelhupf-Form. Warum auch nicht, denn Gusseisen hat ganz besondere Materialeigenschaften, wenn es qualitätsvoll verarbeitet wird. Gusseisen besitzt eine ausgezeichnete Wärmeverteilung und ist, gleich ob Zuhause in der Küche oder am offenen Lagerfeuer, perfekt geeignet, eine Vielzahl von Gerichten auf den Punkt zu garen. Das Material verformt sich nicht und schafft eine Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit, so dass die feinen Aromen bewahrt werden und gerade auch Backwaren wunderbar saftig und fluffig bleiben. Petromax ist spezialisiert auf die Slow-Food-Küche drinnen und draußen und kennt sich mit Gusseisen bestens aus. Und wie immer bietet Petromax noch das gewisse Extra: So hat es vor allem der Deckel der Gugelhupf-Form in sich, der einerseits für die Oberhitze im offenen Feuer sorgt und andererseits selbst eine Backform ist. Ist man in der Freiluftbackstube zu Gange, legt man ausreichend Grillkohle auf den Deckel und schon wird aus der Form ein ganzer Ofen mit Oberhitze. Für Tortenböden und herzhafte oder süße Tartes ist der Deckel ebenfalls zu haben, wenn man ihn separat im Feuer oder der Grillglut einsetzt.

Gugelhupf-Form und Deckel sind übrigens schon eingebrannt und damit komplett einsatzfähig. Mit jedem Einsatz wird die Form allerdings noch einmal besser. Das liegt nicht nur an der Übung, sondern auch an der Patina, die sich mit steigendem Gebrauch bildet. So entstehen ein unvergleichliches Aroma und ein natürlicher Antihafteffekt, so dass man den Kuchen mit weniger Fett leichter aus der Form bekommt. Wer also die etwas andere Backstube mal ausprobieren möchte, kann beim Campen, im Garten oder Zuhause je nach Gusto experimentieren und neue Rezepte erfinden.


"Der Tag auf maennerformat.de" - jetzt auf Twitter!
Täglich ab 6 Uhr morgens versorgen wir euch stündlich mit News und Infos...
Hier klicken und abonnieren!