Wäschespinne mit Dach schützt vor Regen, UV-Strahlung und Schmutz - maennerformat.de | Männermagazin




Wäschespinne mit Dach schützt vor Regen, UV-Strahlung und Schmutz


(c) Bild: Leifheit

Die „Freiluft-Saison“ für die Wäsche ist eröffnet!

Ab März beginnt die Freiluft-Saison für die Wäsche. Mit einer Wäschespinne trocknet die frisch gewaschene Wäsche jetzt am besten von ganz allein im Garten. Im März zeigt sich die Sonne statistisch gesehen bereits vier Stunden am Tag. Das sind optimale Voraussetzungen, um Hosen, T-Shirts, Hemden und Co. frisch duftend und ohne Energiekosten zu trocknen. Auch Regen ist übrigens kein Hindernis: Mit der LinoProtect 400 hat Leifheit eine Wäschespinne mit Dach entwickelt, die Regen und Schmutz von oben zuverlässig abhält und die Wäsche bei zu viel Sonne auch vor dem Ausbleichen schützt.

Frische Luft hilft beim Trocknen der Wäsche und spart Strom. Außerdem duftet die Wäsche danach ganz wunderbar. Die Gelegenheit sollte genutzt werden, denn Deutschland hat mehr Sonnenstunden zu bieten, als man denkt: Sechs bis sieben Stunden durchschnittlich sind es laut Deutschem Wetterdienst im Frühling und im Sommer pro Tag. Allerdings ist auch jeder dritte Tag in Deutschland ein Regentag! Pro Jahr summieren sich so etwa 120 Regentage, die sich fast gleichmäßig auf den Sommer und den Winter verteilen. Bei dieser Konstellation ist eine Wäschespinne mit Dach ideal, denn damit funktioniert das Trocknen der Wäsche an der frischen Luft ganz entspannt bei fast jeder Wetterlage. Bei schönem Wetter schützt das Dach vor Vogel- und Insektenkot. Bei Regen muss man die Wäsche auch nicht stets im Blick behalten – so bleibt mehr Zeit für andere schöne Dinge.

Die Handhabung der LinoProtect 400 von Leifheit ist kinderleicht. Mit einem patentierten Öffnungsmechanismus lässt sie sich fast spielerisch einfach mit einer Hand öffnen und mit 40 Meter Leinenlänge haben dann bis zu vier Waschmaschinenfüllungen gleichzeitig Platz auf der Wäsche-spinne. Für zusätzliche Trockenfläche und abdruckfreies Trocknen sorgen ferner acht Kleiderbügelhalter. Auch an windigen Tagen muss man sich keine Gedanken machen, denn mit einem patentierten Abhebeschutz  hält die LinoProtect auch Windstärken bis 38 km/h Stand. Am Ende der Outdoor-Saison lässt sich die Wäschespinne übrigens ganz einfach zusammen mit dem Dach verstauen. Das Prinzip funktioniert quasi wie ein Sonnenschirm und schützt die Leinen gleichzeitig vor Staub und Schmutz.

Quelle: Leifheit


"Der Tag auf maennerformat.de" - jetzt auf Twitter!
Täglich ab 6 Uhr morgens versorgen wir euch stündlich mit News und Infos...
Hier klicken und abonnieren!