Alkoholfrei-Experte Clausthaler sorgt mit neuer Sorte für besonderen Biergenuss – naturtrüb und kaltgehopft - maennerformat.de | Männermagazin




Alkoholfrei-Experte Clausthaler sorgt mit neuer Sorte für besonderen Biergenuss – naturtrüb und kaltgehopft


(c) Bild: Clausthaler

Als erste Marke in Deutschland stellt Clausthaler seit 1979 ausschließlich alkoholfreie Biere her. Drei Sorten gibt es bereits – aber nüchtern betrachtet: Da geht noch mehr. Für die neue Sorte nutzen die Braumeister die Kalthopfung – ein ursprüngliches Verfahren – sowie den in der Craft-Beer-Szene beliebten Cascade Edelhopfen. Das Ergebnis: ein naturbelassenes Bier mit herbfrischer Hopfennote. Das neue Clausthaler Naturtrüb ist ab März 2018 im Handel erhältlich.

Jeder 15. in Deutschland gebraute Liter Bier ist heute alkoholfrei.1 Immer mehr Menschen trinken alkoholfreies Bier – während oder nach dem Sport, als gleichwertige Alternative für Autofahrer oder einfach als unbeschwerte Erfrischung. Clausthaler hat den Markt der alkoholfreien Biere vor knapp 40 Jahren ins Rollen gebracht und setzt jetzt mit seiner neuen Variante wieder hohe Maßstäbe.

Nüchterne Macher: Brauen mit Traditionen und frischen Ideen

Um der Sorte Naturtrüb seine besonders feine Hopfennote zu verleihen, setzen die Braumeister bei Clausthaler auf ein traditionelles Verfahren: Beim Kalthopfen wird dem abgekühlten Bier nach dem Brauvorgang Hopfen zugesetzt – so kann das Bier die empfindlichen Aromastoffe der Pflanze aufnehmen. Für einen einzigartigen Geschmack verwendet Clausthaler dabei den Cascade Edelhopfen, der mit seinen fruchtig-floralen Aromen und frischen Zitrusnoten auch unter Craft-Beer-Brauern beliebt ist.

Zudem lässt Clausthaler eine weitere Brautradition aufleben: die unfiltrierte Abfüllung, noch bis vor 130 Jahren der Standard bei Bieren. Die für die Trübung verantwortlichen Inhaltsstoffe verbleiben dabei im Bier und verleihen ihm seinen charakteristischen, herbfrischen Geschmack.

Nüchterne Meister: Preisgekrönter Geschmack

Wie bisher wird auch das neue Naturtrüb durch gestoppte Gärung hergestellt. Dabei beobachten erfahrene Braumeister den Gärungsvorgang des Bieres genau und beenden die Gärung, bevor das Bier einen Alkoholgehalt von max. 0,5 Volumenprozent erreicht hat. Das geschieht auf natürliche Weise, indem dem Bier Hefe entzogen wird. Andere alkoholfreie Biere werden oft durch nachträgliche Entalkoholisierung hergestellt. „Bei Clausthaler haben wir uns aus geschmacklichen Gründen von Anfang an für die gestoppte Gärung entschieden – und dem sind wir auch treu geblieben“, erklärt Braumeister Sven Rumbler, seit über 20 Jahren bei Clausthaler.

Dass die Marke damit alles richtig macht, beweisen zahlreiche Auszeichnungen. In Wettbewerben wird Clausthaler regelmäßig als das wohlschmeckendste und hochwertigste alkoholfreie Bier anerkannt, auch auf internationaler Ebene. Seit der Gründung 1979 bis heute ist Clausthaler die in Deutschland am meisten prämierte Biermarke. Zuletzt erhielt das Clausthaler Original (2013, 2015) die begehrte Goldmedaille bei den World Beer Awards.

1 Deutscher Brauer-Bund e.V. (2017), Berlin.

Quelle: Clausthaler


"Der Tag auf maennerformat.de" - jetzt auf Twitter!
Täglich ab 6 Uhr morgens versorgen wir euch stündlich mit News und Infos...
Hier klicken und abonnieren!