An die Tasten, fertig, los! - maennerformat.de | Männermagazin




An die Tasten, fertig, los!


24h 2017 © www.bayern.by – Marco Felgenhauer

Anmeldung für das Wanderevent „24 Stunden von Bayern“

444 Wanderer, 24 Stunden unterwegs: am 16. Juni 2018 feiert das Wanderkultevent 10-jähriges Jubiläum in Kulmbach im Frankenwald / Online-Anmeldung am 4. April 2018 / Streckenhighlights und Erlebnisstationen sorgen für unvergessliche Momente

Terminkalender gezückt! Am 16. Juni 2018 feiert das Wanderkultevent „24 Stunden von Bayern“ der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH zusammen mit dem diesjährigen Austragungsort Kulmbach im Frankenwald 10-jähriges Jubiläum. Wer dabei sein möchte, kann sich am 4. April 2018 ab 04:44 Uhr online unter www.24h-von-bayern.de anmelden. Der Link zur Registrierung ist 24 Stunden lang freigeschaltet. Auch Gruppen bis maximal vier Personen können sich anmelden. Die 444 limitierten Starterplätze werden anschließend ausgelost.

Austragungsort 2018: Kulmbach im Frankenwald

In diesem Jahr führt die Tages- und Nachtstrecke der „24 Stunden von Bayern“ durch Kulmbach im Frankenwald. Die Stadt am Ursprung des Mains ist bekannt für fränkisches Bier, eine der imposantesten Burganlagen Deutschlands – die Plassenburg – und nicht zuletzt als die Stadt, in der Entertainer Thomas Gottschalk aufgewachsen ist. Auch für Aktivurlauber ist jede Menge geboten, denn so abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch die Wanderwege rund um Kulmbach: Der Frankenwald im Norden, das Fichtelgebirge im Osten und die Fränkische Schweiz südlich von Kulmbach bilden die natürlichen Grenzen. Seit 2015 gehört die Stadt zur ersten „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ in Bayern. Aushängeschilder sind der 242 Kilometer lange Fern-Rundwanderweg FrankenwaldSteig, der einmal rund um die Region führt, und die 32 FrankenwaldSteigla, Halbtages- oder Tagestouren, auf denen sich der Frankenwald mit allen Sinnen erkunden lässt. Urige Wirtshäuser und zünftige Biergärten locken mit kulinarischen Spezialitäten wie den leckeren Kulmbacher Bratwürsten, süffigen Bieren und deftigen Brotzeiten.

24 Stunden unterwegs rund um Kulmbach

Auf insgesamt 85 Kilometern heißt es auch in diesem Jahr: die Natur und die besondere Atmosphäre genießen, Halt an den verschiedenen Erlebnisstationen machen und mit den Einheimischen plaudern. Los geht es am Wandermarktplatz, dem Dreh- und Angelpunkt der „24 Stunden von Bayern“. Von dort zieht die „Markgrafen-Tour“ auf die Plassenburg und durch Buchenwald nach Fölschnitz. Am Weißen Main entlang geht es weiter nach Trebgast mit seiner barocken Markgrafenkirche. Durch Wald und Wiesen kommen die Teilnehmer am Naturlehrpfad am Rehberg vorbei und wandern zurück zum Ausgangspunkt. Für alle, denen die Tagesstrecke zu kurz ist, gibt es noch eine zusätzliche „flotte Waldrunde“, die nach knapp sieben Kilometern zurück auf die reguläre Route führt. Am Wandermarktplatz angekommen, wartet ein leckeres Abendessen auf alle Sportler, um neue Kräfte zu mobilisieren. Auch nachts folgen die Teilnehmer dem Weißen Main auf der „Stadt-Land-Fluss-Strecke“: Es geht an Weinbergen entlang nach Kauerndorf. Der Weg streift den Kulmbacher Flugplatz und leitet die Wanderer an der Schwedenschanze vorbei zum Schloss Wernstein. Von dort geht es nach Kulmbach zurück. Wer dann noch nicht genug hat, kann zusätzlich in die Mondscheinstrecke in Oberpurbach abbiegen und weitere fünf Kilometer draufpacken. Am Morgen werden alle Wanderer mit einem ausgiebigen Frühstück belohnt. Die Burg Plassenburg, zwei der 32 FrankenwaldSteigla und Deutschlands schönste Amateurnaturbühne sind besondere Highlights der diesjährigen „24 Stunden von Bayern“.

Schauspielerei, Dartpartien & Co.

Im Rahmen des runden Geburtstags der „24 Stunden von Bayern“ dürfen sich die Teilnehmer auf viele Überraschungen freuen. So werden alle ehemaligen Austragungsorte der „24 Stunden von Bayern“ mit eigenen Stationen am Wegesrand vertreten sein. Aber auch Freiwillige aus der Region packen wieder begeistert mit an: der Kneippverein erzählt Wissenswertes zum Kneippen, während die Wanderer im kalten Becken die heiß gelaufenen Füße abkühlen. Zusammen mit der Bergwacht können sich die Teilnehmer am Abseilen probieren, während die Naturfreunde Dartpartien anbieten und an anderer Stelle Bierschnaps verteilt wird. Das Mittagessen findet in besonderer Kulisse statt: an der Amateurnaturbühne Trebgast. Hier mischen sich die Schauspieler unter das Wandervolk, um ihre Schauspielkünste zum Besten zu geben. Besonders lustig wird es in diesem Jahr mit den Frankenwaldweibern, die für jeden Spaß zu haben sind. Am Wandermarktplatz können die Teilnehmer dagegen in Erinnerungen schwelgen und die letzten neun Jahre der „24 Stunden von Bayern“ Revue passieren lassen.

Topografische Daten als Navigationshilfe

Die Tages- und Nachtstrecke sowie die Fitnessroute und Mondscheinstrecke, mit allen wichtigen Wegpunkten und entsprechendem Höhenprofil, finden Interessierte in Kürze online unter www.24h-von-bayern.de. Die Teilnehmer können sich zudem auch über die eigens ausgearbeitete App des Premiumpartners Outdooractive navigieren lassen und die Streckendaten für die Offline-Nutzung speichern. Außerdem steht ein Servicebereich mit praktischen Zusatzinformationen zur Verfügung. Die App ist für iOS und Android verfügbar und steht in den App-Stores zum Download bereit.

Alle weiteren Informationen zu den „24 Stunden von Bayern“ 2018 in Kulmbach im Frankenwald unter http://www.24h-von-bayern.de und http://www.facebook.com/24h.bayern.


"Der Tag auf maennerformat.de" - jetzt auf Twitter!
Täglich ab 6 Uhr morgens versorgen wir euch stündlich mit News und Infos...
Hier klicken und abonnieren!