Hat Technik negative Auswirkungen auf Romantik? - maennerformat.de | Männermagazin




Hat Technik negative Auswirkungen auf Romantik?


  • Jeder zweite europäische Single ist davon überzeugt!
  • Während Schweden und Holländer entspannt bleiben, sind Spanier und Italiener besorgt

Von der Erfindung des Faustkeils bis zum Raketenantrieb und der Entwicklung des Internets war es ein weiter Weg. Wissenschaft und Technik haben zweifellos das Menschenbild geändert und lassen uns heute anders auf die Welt blicken als vor 100, 1.000 oder 10.000 Jahren. Aber hat uns die Technik auch weniger romantisch gemacht? Ja, sagt jeder zweite europäische Single. Vor allem Spanier und Italiener sehen einen starken Einfluss der Technik auf unsere Herzensangelegenheiten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Stu¬die von LoveScout24. Das Datingportal hat dazu gemeinsam mit Kantar TNS im Rahmen seiner LoveGeist-Studie 10.000 Singles befragt*. Demnach sind Niederländer und vor allem Schweden gelassener bei der Bewertung der technischen Einflüsse auf unser Liebesleben.

Insgesamt 52 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Technik die Menschen weniger romantisch macht. 23 Prozent sehen keinen Zusammenhang zwischen Technik und den Gefühlen für die Liebe, jeder Vierte (25 Prozent) ist sich bei der Bewertung dieser Angelegenheit unsicher. Vor allem die Spanier blicken kritisch auf die Auswirkung von Internet, Smartphones & Co: 58 Prozent sind überzeugt, dass es hier einen negativen Einfluss auf die romantische Liebe gibt. Auch Italiener (54 Prozent) und Franzosen (53 Prozent) sehen Amors Arm in der Handystrahlung zittern. Am wenigsten Bedenken um die Romantik haben Schweden (41 Prozent), die Niederländer (47 Prozent) und Briten (49 Prozent). Deutschland liegt knapp unter dem Durchschnitt auf der Sorgenskala: Nur jeder Zweite (50 Prozent) glaubt hierzulande an negative Effekte der Technik auf die Romantik.

Deutsche verteidigen Technik

Bei den Deutschen ist der Anteil derjenigen am höchsten, die eindeutig keine negativen Effekte auf den zeitgenössischen Minnesang sehen: 27 Prozent sagen, nein, die Romantik stirbt nicht, weil ich alle fünf Minuten meinen WhatsApp-Posteingang checke! Vor allem die deutschen Männer sind technikbegeistert und negieren zu 30 Prozent jeden Einfluss auf die Romantik (Frauen: 24 Prozent). Interessant ist, dass das Alter bei der Bewertung dieser Frage nur eine geringe Auswirkung hat. So glauben 49 Prozent der unter 35-Jährigen, dass Romantik und Technik nicht kompatibel sind, aber auch 51 Prozent ab bzw. über 35 Jahre. Wer weiß, vielleicht kommt es auch einfach auf den richtigen Umgang mit der Technik an.

Quelle: LoveScout24


"Der Tag auf maennerformat.de" - jetzt auf Twitter!
Täglich ab 6 Uhr morgens versorgen wir euch stündlich mit News und Infos...
Hier klicken und abonnieren!