Festival-Flirts: Zwischen Ekstase und Bierdusche herrscht Flaute beim Flirten - maennerformat.de | Männermagazin




Festival-Flirts: Zwischen Ekstase und Bierdusche herrscht Flaute beim Flirten


Parship-Umfrage zeigt: Coachella, Rock am Ring oder Tomorrowland – Festivals sind nur bedingt ein guter Ort zum Flirten. Die besten Chancen für ein kleines Tête-à-Tête sehen Singles bei großen deutschen Open-Air-Veranstaltungen.

Im April findet mit dem Coachella-Festival in Kalifornien eines der größten Freilicht-Konzerte der Welt statt. Bei guter Musik und euphorischer Stimmung lässt sich der ein oder andere Flirt starten – könnte man meinen. Jedoch sind nur 14 Prozent der Befragten der Meinung, dass sich unter freiem Himmel bei guter Musik besonders leicht Kontakt zum anderen Geschlecht aufnehmen lässt. Für gut ein Viertel der Singles (27 Prozent) ist ein Festival kein besserer oder schlechterer Ort zum Flirten als andere Locations. Mehr als die Hälfte der befragten Singles (51 Prozent) hat sich bisher noch keine Gedanken zum Thema Festival-Flirt gemacht, da sie keine Open-Air-Konzerte besuchen. Das zeigt eine Umfrage von Parship (http://www.parship.de), Deutschlands größter Online-Partnervermittlung, unter rund 4.600 Partnersuchenden.

Deutsche Festivals stehen bei Singles am höchsten im Kurs

Alleinstehende, die Open-Air-Konzerte besuchen, empfinden die beiden deutschen Festivals „Rock am Ring“ auf dem Nürburgring und das Elektro-Festival „SonneMondSterne“ in Thüringen (jeweils 24 Prozent) als beste Flirt-Hotspots. Insbesondere Single-Männer schätzen ihre Flirtchancen bei Rock am Ring gut ein: 28 Prozent von ihnen, aber nur 19 Prozent der weiblichen Singles, sind der Meinung, dass sich bei Rockmusik gut anbändeln lässt. Doch auch bei Rock im Park in Nürnberg und dem Elektronik-Festival Tomorrowland in Belgien rechnen sich die Singles gute Möglichkeiten für ein kleines Tête-à-Tête aus (jeweils 23 Prozent). Das gilt besonders für die jüngeren Alleinstehenden: Für 37 Prozent der 18- bis 29-Jährigen steht Tomorrowland auf Platz eins der Festival-Flirtspots.

Parship-Coach und Paarberater Eric Hegmann meint: „Mit der warmen Jahreszeit startet auch wieder die Festivalsaison. Für viele bieten Festivals eine gute Möglichkeit, neue Leute mit ähnlichem Musikgeschmack kennenzulernen. Die meist ungehemmtere Atmosphäre kann einen dabei in eine echte Euphorie versetzen – das Flirten fällt leichter als an anderen Orten. Doch es ist wichtig, auch hier bestimmte Grenzen einzuhalten: Ein witziger Spruch kommt sicherlich gut an, ungefragter Körperkontakt kann aber schnell aufdringlich wirken.“

Über die Studie

Für die vorliegende Umfrage hat Parship 4.604 Mitglieder zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Online-Erhebung fand im Februar 2019 statt.

Quelle: Parship


"Der Tag auf maennerformat.de" - jetzt auf Twitter!
Täglich ab 6 Uhr morgens versorgen wir euch stündlich mit News und Infos...
Hier klicken und abonnieren!