Thema: Weihnachten


Wir wünschen fröhliche Weihnachten!

Liebe Leser,

der Morgen beginnt ruhig – es ist Weihnachtsabend, Heilig Abend oder Heiliger Abend. Die Redaktion ist leer, die Heizung bleibt kalt – und der Glühwein wartet zur Mittagszeit am Weihnachtsmarkt.

Heute noch Geschenke einpacken, den Rest des Baumes schmücken, Post sortieren und schöne Musik hören. → …jetzt weiterlesen!

Explosives Fondue: Bei Fettbrand ist Wasser tabu

In vielen Haushalten kommt an Weihnachten oder Silvester ein Fondue auf den Tisch. Doch das Festessen kann schnell im Krankenhaus enden, wenn sich das heiße Fett selbst entzündet. Wird dieser Brand mit Wasser gelöscht, besteht Explosionsgefahr mit meterhohen Stichflammen, warnt das R+V-Infocenter. → …jetzt weiterlesen!

O du fröhliche? Mit diesen Tipps gelingt das Familienfoto an Weihnachten

Den Familientrubel fotografisch festhalten: Der Baum ist festlich geschmückt, die Geschenke liegen bereit und die Verwandtschaft ist angereist. Die Weihnachtsfeiertage sind ein schöner Anlass für ein Familienfoto. Doch wie bekommt man alle auf ein Foto, verhindert mürrische Gesichter und scharfe Schatten wo sie nicht hingehören. http://www.MyPostcard.com, die App mit dem weltweit größten Postkarten-Angebot, hat fünf Tipps zusammengestellt, mit denen das perfekte Familienfoto gelingt – egal ob Profifotograf mit Spiegelreflexkamera oder Hobbyknipser mit Smartphone.

1) Gute Planung statt böser Überraschung: Nicht jedes Familienmitglied ist begeistert, wenn Fotos gemacht werden und die Freude hält sich bei vielen erst recht in Grenzen, wenn vorher nicht darüber gesprochen wurde. Daher gilt: Ein Familienfoto immer ankündigen. Falls besondere Kleiderregeln erwünscht sind, sollte die Einladung einen Dresscode-Hinweis enthalten. Nur so kann sich jeder auf ein lustiges Matching Outfit Weihnachtsfoto einlassen und auch mit Spaß bei der Sache sein. Klassischer wird das Foto allerdings wenn jeder neutrale Kleidung trägt bzw. das worin er sich am wohlsten fühlt. Mit kleinen festlichen Details und weihnachtlichen Accessoires kann dann ein stimmiger Look geschaffen werden. So ist jeder zufrieden und auf dem Familienfoto sind nur strahlende Gesichter. → …jetzt weiterlesen!

Ein Haustier unterm Weihnachtsbaum

Quelle: ERGO Group

Rechts-Tipps für frischgebackene Tierhalter

Ein Hundewelpe, ein Katzenbaby oder ein süßes Kaninchen: Bei großen Kulleraugen unter dem Weihnachtsbaum geht für viele Kinder ein Traum in Erfüllung. Wer sich ein Haustier wünscht oder eines verschenken möchte, sollte sich aber vor dem Kauf über einige Dinge klar werden, zum Beispiel: Kann der Beschenkte langfristig die artgerechte Pflege des Tieres gewährleisten? Oder: Sind Versicherungen notwendig? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice), fasst die gesetzlichen Regeln rund um Gewährleistung, Umtausch und Mindestalter zusammen. Zur Tierhalter-Haftpflichtversicherung informiert Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO. → …jetzt weiterlesen!

Streitfaktor Weihnachten: In jedem zweiten Wohnzimmer kracht es unter dem Weihnachtsbaum

Parship-Studie zeigt: Für mehr als die Hälfte der Deutschen ist die Weihnachtszeit weniger besinnlich: 54 Prozent streiten in dieser Zeit des Jahres mit dem Partner / der Partnerin. Das Verhalten von Verwandten an den Feiertagen ist dabei Streitfaktor Nummer eins. Unpassende Geschenke sind hingegen nur selten ein Grund für Konflikte.

Stille Nacht, heilige Nacht? Nicht für die Mehrheit der Deutschen: Mehr als die Hälfte (54 Prozent) gibt an, sich in der Weihnachtszeit mit dem oder der Liebsten zu streiten. Insbesondere bei den 30- bis 39-Jährigen kracht es unterm Weihnachtsbaum (64 Prozent). Rund ein Drittel (33 Prozent) der Bundesbürger betont aber, dass sie sich nicht häufiger streiten als sonst. Immerhin 15 Prozent der Deutschen versuchen, sich in der Weihnachtszeit bewusst nicht mit dem Partner in die Haare zu bekommen. Das zeigt eine aktuelle, bevölkerungsrepräsentative Umfrage von Parship (www.parship.de), Deutschlands größter Online-Partnervermittlung, unter rund 1.000 Bundesbürgern. → …jetzt weiterlesen!

Umfrage: Wann feiern Verliebte erstmals gemeinsam Weihnachten?

  • Ein ganzes halbes Jahr – So lange warten Frischverliebte, bis sie erstmals gemeinsam Weihnachten feiern
  • Geschenke schon früher erwünscht

Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Liebe. Doch wie gehen Frischverliebte damit um? Ab wann feiert man Weihnachten gemeinsam? Und ab wann erwarten Singles ein Geschenk von ihrem neuen Partner? Das wollte LoveScout24 wissen und hat dazu gemeinsam mit TNS/Kantar im Rahmen seiner LoveGeist-Studie rund 2.000 deutsche Singles repräsentativ befragt. Ergebnis: Bereits nach spätestens einem halben Jahr ist ein Präsent erwünscht – und auch gemeinsam Weihnachten zu feiern, ist für die Allermeisten nach sechs Monaten selbstverständlich. → …jetzt weiterlesen!

So klappt es mit dem Mietwagen rund um Weihnachten

  • Hohe Nachfrage: billiger-mietwagen.de empfiehlt frühzeitige Buchung
  • An diesem Abholort können Kunden häufig sparen
  • Kosten für den Winterurlaub richtig kalkulieren

An Weihnachten pendeln viele Menschen quer durch Deutschland, um ihre Familie zu besuchen. Andere wollen gleich nach den Feiertagen in den Winterurlaub aufbrechen. Ganz egal, wo die Reise hingehen soll: Wenn kein eigenes Auto zur Verfügung steht oder dieses nicht genügend Platz für Koffer, Geschenke oder Skiausrüstung bietet, ist ein Mietwagen die bequemste Lösung. Das Vergleichsportal billiger-mietwagen.de liefert wichtige Tipps für den Mietwagen zur Weihnachtszeit. → …jetzt weiterlesen!

Brandgefahr zur Adventszeit deutlich erhöht

  • Im Dezember kommt es jedes Jahr zu einem Anstieg von Wohnungsbränden
  • Brandrisiko bis zu drei Mal so hoch wie im restlichen Jahr
  • Sicherheitstipps für die Adventszeit

Es ist der Weihnachts-Alptraum jeder Familie: Plötzlich fängt der Adventskranz oder Weihnachtsbaum Feuer. Pünktlich zum ersten Advent wird das Heim mit Weihnachtsschmuck und echten Kerzen bestückt und in warmes Licht gehüllt, doch die Gefahren werden oft unterschätzt. Trotz aller Warnungen muss die Feuerwehr in der Weihnachtszeit öfter ausrücken als üblich. → …jetzt weiterlesen!

Süßer die Gläser nie klingen…

(c) Bild: DEKRA

  • DEKRA warnt vor erhöhtem Alkoholkonsum in der Weihnachtszeit
  • Ab 0,3 Promille ist der Führerschein in Gefahr
  • Mit dem ersten Glühwein verfliegen die guten Vorsätze
  • Alkoholabbau lässt sich nicht beschleunigen

Die Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit – und eine gesellige Zeit. Viele  Menschen lassen das Jahr bei Weihnachtsfeiern und auf Weihnachtsmärkten in geselliger Runde ausklingen. Aber Vorsicht: Die Verkehrspsychologen von DEKRA empfehlen, die Hin- und Rückfahrt schon im Voraus so zu planen, dass man nicht in Gefahr kommt, sich mit Alkohol ans Steuer zu setzen. Zudem ist in der Adventszeit verstärkt mit Polizeikontrollen zu rechnen.

„Mit dem ersten Glühwein verfliegen häufig die guten Vorsätze“, warnt Dr. Thomas Wagner, Verkehrspsychologe bei DEKRA. „Wer unter dem euphorisierenden Einfluss von Alkohol steht, unterschätzt die Folgen, die eine Alkoholfahrt haben kann: Bußgeld, Fahrverbot, Punkte, MPU oder ein schwerer Unfall. Deshalb ist es sicherer, bei solchen Anlässen das eigene Fahrzeug stehen zu lassen.“ → …jetzt weiterlesen!

Auf Weihnachtsmärkten gibt‘s kein Umtauschrecht

Kunsthandwerk, Lederwaren oder Spielzeug: Zum Jahresende locken die Weihnachtsmärkte mit vielen Geschenkideen. Beim Kauf sollten Verbraucher jedoch unbedingt bedenken, dass sie die gekauften Waren in der Regel nicht umtauschen können, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Reklamieren ja, Umtauschen nein

Denn auf Weihnachtsmärkten gilt: Reklamieren ist möglich, wenn die Ware Mängel aufweist – der einfache Umtausch des Einkaufs hängt jedoch von der Kulanz des Verkäufers ab. „Auf Weihnachtsmärkten gibt es im Regelfall kein14-tägiges Widerrufsrecht, anders als im Onlinehandel“, sagt Sascha Nuß, Rechtsbetreuer bei der R+V Versicherung. Das heißt: Gefällt dem Käufer die Ware später nicht mehr, kann er sie unter Umständen nicht zurückgeben. Deshalb sollten Weihnachtsmarktbesucher vorher überlegen, ob sie einen Umtausch ausschließen können. „Alternativ können sie sich auch vom Verkäufer bestätigen lassen, dass die Rückgabe möglich ist.“ → …jetzt weiterlesen!