Thema: Mann & Lifestyle


AGR-Rückentipp Oktober – So gelingt der Reifenwechsel ohne Rückenschmerzen

Besonders schnell und einfach erledigt sich der Reifenwechsel mit einem leichten und ergonomischen Druckluftschrauber (Foto © AGR/KS Tools)

Die Temperaturen sinken und der erste Frost lässt nicht mehr lange auf sich warten. Der nahende Winter stellt so manchen Autofahrer jedes Jahr vor die Entscheidung: Den Reifenwechsel selbst erledigen oder ab in die KFZ-Werkstatt? Vorweg gesagt: Bei ernsthaften Rückenproblemen ist es am besten, einen Fachmann mit dem Reifenwechsel zu beauftragen. Wer sich jedoch das Geld sparen möchte, sollte beachten: Das falsche Heben der schweren Autoreifen kann unter Umständen schnell zu schmerzhaften Rückenbeschwerden führen. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. erklärt, wie der Reifenwechsel rückenfreundlich durchgeführt werden kann. → …jetzt weiterlesen!

Straftaten jagen jedem vierten Deutschen Angst ein

(c) Bild: Infocenter der R+V Versicherung

Diebstahl, Betrug, Raubüberfall: 28 Prozent der Deutschen haben große Angst davor, Opfer einer Straftat zu werden. Bei Frauen ist diese Sorge besonders ausgeprägt. Das zeigt die aktuelle Studie „Die Ängste der Deutschen“, die das Infocenter der R+V Versicherung jedes Jahr veröffentlicht. → …jetzt weiterlesen!

38 Prozent aller Deutschen faken den Orgasmus

  • Repräsentative Umfrage
  • Im Bett wird gerne mal geschummelt
  • Auch Männer täuschen ihren Höhepunkt vor
  • Niederländer sind am ehrlichsten

Ist sie, ist er jetzt eben gekommen oder nicht?! Manchmal ist man sich während oder nach dem Sex nicht sicher – und das hat gute Gründe: Etwa jeder dritte Befragte schwindelt zumindest ab und zu zwischen den Laken. Das zeigt die aktuelle LoveGeist-Studie, für die das Premium Casual Datingportal Secret.de gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Kantar TNS rund 10.000 Singles aus sieben europäischen Ländern befragt hat. 2.000 davon kommen aus Deutschland.* → …jetzt weiterlesen!

Wenn die Knochen dünn und brüchig werden

Quelle: ERGO Group

Wissenswertes über Osteoporose und was dagegen hilft

Osteoporose ist weltweit die häufigste Knochenerkrankung. Auch in Deutschland ist sie verbreitet: Nach Expertenschätzungen sind mehr als sechs Millionen Menschen hierzulande betroffen, Tendenz steigend. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, klärt über Osteoporose und mögliche Therapiemaßnahmen auf. Außerdem weiß er, wie jeder sein Osteoporose-Risiko verringern kann. → …jetzt weiterlesen!

Muckibude statt Racheakt: So bewältigen Singles ihren Liebeskummer

Parship-Umfrage zeigt: Fast die Hälfte der befragten Singles litt in den letzten zwölf Monaten unter Liebeskummer. Single-Männer bekämpfen das Gefühl am ehesten beim Gang ins Fitnessstudio, während sich Single-Frauen an Freunde und Familie wenden. Rache am Ex-Partner ist für beide Geschlechter keine Option.

Liebeskummer kann jeden treffen: Knapp die Hälfte der befragten Singles (47 Prozent) hat in den letzten zwölf Monaten diesen tiefen Schmerz empfunden. 13 Prozent der Alleinstehenden geben sogar zu, gerade mit einem gebrochenen Herzen zu kämpfen. Für 28 Prozent ist der Herzschmerz bereits länger her: Sie litten in den letzten drei bis fünf Jahren unter Liebeskummer nach einer Trennung oder einer unerfüllten Liebe. Nur rund vier Prozent der befragten Singles geben an, noch nie von Liebeskummer betroffen gewesen zu sein. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Parship (http://www.parship.de), Deutschlands größter Online-Partnervermittlung, unter mehr als 4.450 Partnersuchenden. → …jetzt weiterlesen!

Tipps zum Weltspartag

Quelle: ERGO Group

Sparen für Kinder – vom Sparschwein zur Finanzplanung

Am 30. Oktober ist Weltspartag. Noch immer gehen an diesem Tag die Kinder mit ihrem Sparschwein zur Bank – aber es lohnt sich nicht mehr. Denn das Sparbuch hat als rentable Anlage ausgedient. Wer heute seinen Sprösslingen das Sparen beibringen und für sie ein Finanzpolster schaffen möchte, muss anders vorgehen. Erol Cen, Investment-Experte von ERGO, schlägt ein Drei-Töpfe-Modell vor.

Was in der Finanzplanung der Wirtschaft gilt, ist auch für Kinder richtig: Das Geld auf verschiedene Töpfe verteilen, kurz-, mittel- und langfristig orientiert. Mit Unterstützung ihrer Eltern können Kinder lernen, regelmäßige Zahlungen oder einmalige Geldgeschenke entsprechend aufzuteilen. So kaufen sie zum Beispiel das neueste Gadget, sparen auf das coole Skateboard und lassen die Eltern das Kommunionsgeld für die spätere Ausbildung zurücklegen. Letzteres finden Kinder vermutlich erstmal langweilig und doof. Aber später, wenn das Geld ein Jahr im Ausland ermöglicht, erschließt sich auch ihnen der Reiz. → …jetzt weiterlesen!

Digitalisierung: Mit Apps Schwerhörigkeit vorbeugen

Viele Menschen in Deutschland hören schlecht. Nach einer Auswertung der BARMER diagnostizierten Ärztinnen und Ärzte im Jahr 2016 bundesweit sechs Millionen Mal eine Schwerhörigkeit. Da viele Schädigungen des Gehörs unumkehrbar sind, setzt die BARMER mit dem Unternehmen Mimi Hearing Technologies auf Präventionsmaßnahmen, die insbesondere junge Menschen aufklären sollen. „Die Jugend sensibilisiert man am besten für Prävention, wenn man das Thema mit ihren Interessen verbindet. Dazu setzen wir auf innovative Apps und kurzweilig aufbereitete Informationen, die sich über soziale Medien verbreiten lassen“, sagt Dr. Mani Rafii, Vorstandsmitglied bei der BARMER. → …jetzt weiterlesen!

Jetzt gegen Grippe impfen lassen

Impfstoff für Risikogruppen kostenlos

Die vergangene Grippesaison verlief besonders schwer und führte zu rund neun Millionen Arztbesuchen. Wer in diesem Winter kein unnötiges Risiko eingehen möchte, sollte sich daher bereits jetzt impfen lassen. „Insbesondere ältere Menschen, denen eine schwere Grippe besonders zusetzen kann, sollten sich rechtzeitig gegen eine Influenza wappnen. Nach der Impfung beim Arzt benötigt der Körper etwa zehn bis 14 Tage, bis er einen ausreichenden Schutz gegen die Viren aufgebaut hat“, sagt Heidi Günther, Apothekerin bei der BARMER. Eine Grippe sei keine einfache Erkältung, sondern eine ernstzunehmende Erkrankung, die den Betroffenen über Tage oder sogar Wochen ans Bett fesseln könne. Der Erkrankte leide oft an plötzlich auftretendem hohem Fieber, trockenem Husten sowie starken Kopf- und Gliederschmerzen. → …jetzt weiterlesen!

Geheime Beziehungsängste: Jeder Zweite hat Sorge, nicht mehr attraktiv zu sein

Männer in den Dreißigern besonders verunsichert

Die Ansprüche an Beziehungen steigen immer mehr – und mit ihnen auch die Unsicherheiten. Das zeigt die ElitePartner-Studie 2018: Über 3.700 Liierte wurden befragt, welche Ängste sie in ihrer aktuellen Beziehung beschäftigen. Zentrale Beziehungsängste sind demnach die Sorge um sexuelle (Un-)Zufriedenheit des Partners, schwindende Attraktivität und den Verlust der Liebe. Aber auch Angst vor Langeweile und Trennung plagt mehr als jeden Dritten zumindest hin und wieder. Männer haben zwar seltener Ängste als Frauen, sind aber keineswegs angstfrei.

Schlechter Sex, schwindende Attraktivität und Verlust der Liebe sind zentrale Ängste

84 Prozent der Paare in Deutschland sind mit ihrer Beziehung zufrieden. Sorgenfrei sind sie offenbar trotzdem nicht: Insgeheim haben viele Beziehungsängste. Ganz vorne: Die Sorge, sexuell nicht auszureichen. Jeder zweite Mann und sechs von zehn Frauen haben in ihrer aktuellen Beziehung zumindest manchmal Angst, dass ihr Partner mit dem Sexleben unzufrieden sein könnte. Neben der Angst vor sexueller Unzufriedenheit und der Sorge um die eigene Attraktivität gehört auch der Verlust der Liebe zu den zentralen Themen in Partnerschaften: 49 Prozent der Frauen und 41 Prozent der Männer haben zumindest manchmal die Sorge, dass ihr Partner sie vielleicht nicht mehr liebt. → …jetzt weiterlesen!

Dr. Katharina Ohana: Nach der Trennung: Pausieren oder neu verlieben?

  • Beziehungsexpertin rät: Sich Zeit geben und Verletzungen verarbeiten
  • Das Liebes-Aus kritisch hinterfragen

‚Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben.’ Ein Sprichwort, in dem viel Wahrheit steckt. Doch bevor es zu dieser neuen Liebe kommt, ist die vergangene Beziehung idealerweise aufgearbeitet. „Wer sich nach einer Trennung unmittelbar in eine neue Partnerschaft stürzt, sollte sicher sein, dass er innerlich wirklich schon frei ist und nicht nur seinen Schmerz betäubt oder das angekratzte Selbstwertgefühl aufpoliert“, sagt Dr. Katharina Ohana, Tiefenpsychologin und Beziehungsexpertin bei LoveScout24, Deutschlands Datingportal Nr. 1. Dabei ist es gerade nach dem Scheitern einer Liebe wichtig, sich Zeit zu geben. Im ersten Schritt helfe es, zu akzeptieren, dass da jetzt erst einmal eine Lücke bleiben wird. → …jetzt weiterlesen!