Thema: Mann & Lifestyle


„Wie bin ich im Bett?“ So denken Singles über ihre Liebesqualitäten im Schlafzimmer

Parship-Umfrage zeigt: Mehr als die Hälfte der Single-Frauen ist von ihren Qualitäten als Liebhaberin überzeugt, Männer zeigen sich weniger selbstbewusst. Gleichberechtigung im Schlafzimmer und ein ausdauerndes Liebesspiel stehen bei beiden Geschlechtern hoch im Kurs. Single-Männern sind Abwechslung und die Befriedigung der Partnerin besonders wichtig.

Um die schönste Nebensache der Welt ranken sich verschiedene Mythen: Was zeichnet einen guten Liebhaber aus? Worauf stehen Mann und Frau wirklich im Bett? Parship (www.parship.de), Deutschlands größte Online-Partnervermittlung, hat 4.228 Partnersuchende befragt, welches Verhalten im Schlafzimmer sie anmacht und ob sich Singles für Profis zwischen den Laken halten. Die Ergebnisse zeigen: Insbesondere die Single-Ladies strotzen vor Selbstbewusstsein. Mehr als die Hälfte der weiblichen Alleinstehenden (52 Prozent) hält sich für eine gute Liebhaberin. Als gut im Bett würden sich hingegen nur 39 Prozent der Single-Männer bezeichnen. Ganze acht Prozent von ihnen behaupten sogar, ein schlechter Lover zu sein (Frauen: 5 Prozent). Mehr als die Hälfte der männlichen Singles (53 Prozent) und 43 Prozent der Single-Ladies erlauben sich kein Urteil über ihre eigenen Liebhaber-Qualitäten. → …jetzt weiterlesen!

Mit Sport und der richtigen Ernährung abnehmen

Diätmittel können allenfalls unterstützend wirken

Zu einem der häufigsten Vorsätze im neuen Jahr gehört es, überflüssige Pfunde wieder abzuspecken. Die BARMER rät dabei von der Anwendung von Diätmitteln ab. „Es gibt keine Wundermittel, die ohne Weiteres die Pfunde purzeln lassen. Wer abnehmen will, muss sich regelmäßig bewegen und so die Fettverbrennung ankurbeln. Erforderlich ist auch eine Ernährungsumstellung mit weniger Lebensmitteln, die stark mit Zucker gesüßt sind oder versteckte Fette enthalten“, so Micaela Schmidt, Ernährungsexpertin bei der BARMER. Andernfalls erfolge nach dem Absetzen von Schlankheitsmitteln häufig der Jo-Jo-Effekt. Am Ende wiege man mehr als zuvor. → …jetzt weiterlesen!

Ist Geldanlage Männersache?

Frauen und Geldanlage sind ein eher schwieriges Gespann – dies legen Umfrageergebnisse nahe. Sie zeichnen ein düsteres Bild: Zu viele Frauen verschenken durch Unwissen und Bequemlichkeit ihre Chance auf finanzielle Unabhängigkeit.

Geht es um Finanzfragen, praktizieren einige Frauen die Vogel-Strauß-Taktik: Laut einer von der Postbank beauftragten TNS-Emnid-Umfrage beschäftigt sich jede dritte weibliche Befragte (29 Prozent) nicht mit ihren Finanzen. Ebenfalls jede Dritte (32 Prozent) gibt die Verantwortung für diese unbequeme Angelegenheit aus der Hand und lässt Geldgeschäfte von ihrem Partner regeln. Der Grund dafür scheint schlicht mangelndes Interesse zu sein. Jede zweite Frau (51 Prozent) räumt ein, sich nicht für Finanzthemen zu interessieren. Im Vergleich dazu geben nur 38 Prozent der Männer zu, dass Finanzen ganz und gar nicht ihre Begeisterung wecken. → …jetzt weiterlesen!

Neujahrsvorsatz: Raus aus dem Hamsterrad

Quelle: ERGO Group

Stress reduzieren und Ausgleich schaffen

Eine gesündere Ernährung, mehr schlafen oder endlich mit dem Rauchen aufhören: Das neue Jahr beginnen viele Menschen mit guten Vorsätzen. An erster Stelle steht laut einer aktuellen Forsa-Umfrage Stressabbau. Welche negativen Folgen Stress haben kann, wie Betroffene sie bewältigen können und wie sie am besten für Entspannung sorgen, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung. → …jetzt weiterlesen!

Skifahren ohne unnötige Risiken

So verringert man das Verletzungsrisiko

Viele der mehr als sieben Millionen Alpin-Skifahrer in Deutschland zieht es in den Wintermonaten auf die Skipisten. Dabei kann es zu Stürzen und Unfällen kommen. Laut Stiftung Sicherheit im Skisport mussten sich im Winter 2016/2017 mehr als 40.000 Skifahrer nach Unfällen ärztlich behandeln lassen. Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man einige Tipps beherzigen. „Vor dem Start sollten Skifahrer ihre Beinmuskulatur mindestens fünf Minuten durch Dehnübungen erwärmen. Denn gut durchblutete Muskeln stabilisieren die Kniegelenke und schützen so besser vor Verletzungen. Kalte Muskeln hingegen sind verkürzt und können schneller einreißen“, sagt Klaus Möhlendick, Sportwissenschaftler bei der BARMER. Ratsam sei es, sich nicht im Tal, sondern erst unmittelbar vor der Abfahrt aufzuwärmen, da die Muskulatur im Lift schnell auskühle. → …jetzt weiterlesen!

Knalltrauma vermeiden: Ohren schützen an Silvester

Quelle: ERGO Group

Silvester steht kurz bevor: In der Nacht zum 1. Januar knallen neben Sektkorken auch wieder viele Böller und Raketen. Wer es richtig krachen lässt und sich ins Getümmel stürzt, hat am nächsten Tag womöglich nicht nur mit einem Kater zu kämpfen, sondern auch mit einem Knalltrauma. Was das ist, was Betroffene tun können und wie Feuerwerk-Fans am besten vorbeugen, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung. → …jetzt weiterlesen!

Silvester 2018: Mit diesen Tipps erleben Haustiere einen entspannten Jahreswechsel

Care.com/„Purple Collar Pet Photography/Getty Images”

Der Jahreswechsel naht und mit ihm die Silvesternacht. Feiern, laute Musik, Böller und Raketen – all das gehört für die meisten Menschen dazu, wenn es darum geht, gut ins neue Jahr zu rutschen. Für unsere tierischen Mitbewohner bedeutet die Partynacht jedoch eine Menge Stress. Das Team von Betreut.de und Anna-Lena Baczynski, Mensch-Hund-Trainerin, haben Tipps zusammengetragen, die sich bei Tierhaltern bewährt haben – damit der Jahreswechsel auch für Hunde und Katzen entspannt wird. → …jetzt weiterlesen!

Für mich ein Steak, die Dame nimmt einen Salat, bitte!

  • Umfrage-Serie: Was macht sexy?
  • Frauen fühlen sich zu Männern hingezogen, die ein gutes Stück Fleisch verspeisen
  • Frauen faszinieren mit Salat – und Eis mit Sahne!

Essen wird immer mehr zur Identität der Deutschen. Und auch bei der Partnersuche ist es nicht egal, mit was wir uns so im Umfeld des potenziellen Partners blicken lassen. So macht es einen Mann sexy, wenn er ein Steak isst, Frauen hingegen werden als attraktiv empfunden, wenn sie sich mit einem Salat bescheiden. Das geht aus einer aktuellen Umfrage unter 1.700 Singles des Datingportals LoveScout24 hervor. Demnach sammeln Singles vor allem dann Minuspunkte, wenn sie dabei erwischt werden, wie sie Deftiges, also Burger, Döner oder Schweinebraten, in sich hineinschaufeln. Auch Vegetarier kommen weniger gut an, als man vermuten würde. → …jetzt weiterlesen!

Vier Klischees über die Liebe im Realitätscheck

Falten machen alt, ab 50 Jahren lässt die Lust nach, Essen ist der Sex des Alters … Klischees wie diese sind weit verbreitet. Doch wie viel Wahrheit steckt hier wirklich drin? Oder haben solche Redensarten mit der modernen Liebe gar nichts mehr zu tun? Zweisam.de- Beziehungsexperte und Psychotherapeut Dr. Stefan Woinoff klärt auf: → …jetzt weiterlesen!

Knapp bei Kasse: So lässt sich bei Versicherungen sparen

Das Auto kommt nicht durch den TÜV, der Fernseher gibt den Geist auf, beim Zahnarzt wird ein hoher Betrag fällig für Zahnersatz – und dann  sollen auch noch Weihnachtsgeschenke gekauft werden: Auch beim vorsichtig kalkulierenden Verbraucher kann es plötzlich knapp werden in der Kasse. Alle Ausgaben kommen dann auf den Prüfstand. Wie sieht es aus bei Versicherungen? Es gibt einiges Sparpotenzial, ohne den Versicherungsschutz zu verlieren, wie die Gothaer Versicherung mitteilt.

Haftpflichtversicherung: Die private Haftpflichtversicherung (PHV) ist eine unverzichtbare Police und mit unter 100 Euro im Jahr eine überschaubare Ausgabe. Gleichwohl lässt sich noch sparen. Wer eine Selbstbeteiligung im Schadensfall von 250 Euro vereinbart, der reduziert die Prämie um etwa 25 Prozent. Eine hohe Ersparnis ist möglich, wenn eine kostenlose Mitversicherung in einem anderen PHV-Vertrag in Frage kommt. Beispiel: Ein Pärchen zieht zusammen, beide haben eine private Haftpflichtversicherung. Sie können sich aber auch in einem Vertrag versichern – der neuere Vertrag wird dann aufgehoben, die Prämie entfällt. → …jetzt weiterlesen!