Thema: Wohnen & Leben


Hunde im Büro: Versicherungsschutz prüfen

(c) Bild: Infocenter der R+V Versicherung

Hundesitter oder Gassigeher: Wer passt während der Arbeitszeit auf Bello auf? Für Arbeitnehmer ist es praktisch, wenn sie ihren Vierbeiner mit ins Büro nehmen dürfen. Doch Schäden, die das Tier dort anrichtet, sind nicht automatisch versichert, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Für Arbeitnehmer ist es praktisch, wenn sie ihren Vierbeiner mit ins Büro nehmen dürfen. Doch Schäden, die das Tier dort anrichtet, sind nicht automatisch versichert. → …jetzt weiterlesen!

Gegen Starkregen gewappnet

Quelle: ERGO Group

Wie sich Hab und Gut schützen lassen und was im Ernstfall zu tun ist

Extreme Niederschläge kommen immer häufiger vor. So verursachten 2016 Starkregenfälle Versicherungsschäden in Höhe von 940 Mio. Euro. Treffen kann es jeden, denn Starkregen tritt in allen Regionen auf – hochwassersichere Gebiete gibt es praktisch keine. Laut einer GfK-Umfrage aus dem Jahr 2016 ist aber nur 12 Prozent der befragten Immobilienbesitzer bewusst, wie bedrohlich Starkregen für ihr Eigentum sein kann. Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO, gibt Tipps zum Schutz vor Starkregen und weiß, welche Versicherung im Schadenfall einspringt. → …jetzt weiterlesen!

Gewitter-Saison eröffnet

Quelle: ERGO Group

Haus und Wohnung vor Blitzeinschlägen schützen

Die Gewitter-Saison 2018 ist eröffnet, das haben die vergangenen Tage gezeigt. Bis Pfingsten sind weiter lokale Unwetter möglich. Und die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren zeigen: Es werden voraussichtlich noch viele weitere kommen. 2016 etwa schlugen insgesamt fast eine halbe Million Blitze in Deutschland ein. Sie verursachten dabei laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft Schäden in Höhe von 210 Millionen Euro. Wie sich Haus- und Wohnungsbesitzer vor Blitzeinschlägen schützen können und was sie zum Versicherungsschutz wissen sollten, erläutert Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO. → …jetzt weiterlesen!

Bautagebücher unter der Lupe

Die Erfahrungen der Bauherren zeigen: Für den Hausbau werden zahlreiche Experten benötigt. (Grafik: Bausparkasse Schwäbisch Hall)

Partnersuche ist die größte Herausforderung für Bauherren

Wo wird Baustrom beantragt? Wie lange braucht der Estrich, um zu trocknen? Um diese und andere praktische Fragen zu beantworten, hilft der Austausch mit Gleichgesinnten. Viele angehende Hausbesitzer führen daher ein Bautagebuch. Einhundert dieser Bautagebücher hat die Bausparkasse Schwäbisch Hall analysiert und dabei die größten Hürden auf dem Weg in die eigenen vier Wände ermittelt. Tipps, wie Bauherren diese erfolgreich meistern, gibt Schwäbisch Hall-Expertin Carolin Großhauser.

„Die Auswertung der Bautagebücher zeigt: Eine der größten Herausforderungen beim Hausbau ist die Suche nach den richtigen Partnern für die Planung, Ausführung und anschließende Überprüfung der Bauarbeiten. Außerdem sollten künftige Hausbesitzer ausreichend zeitlichen und finanziellen Puffer einplanen. In den Blogs überwiegen positive Berichte: Die meisten Bauherren zeigen sich mit den Fortschritten auf ihrer Baustelle zufrieden“, beschreibt Schwäbisch Hall-Expertin Carolin Großhauser den Tenor der Studie. Maßgeblich für den Erfolg ist die Organisation von drei Bausteinen: → …jetzt weiterlesen!

Zehn Schritte zum stressfreien Umzug

Wer beim Umzug nicht den Überblick verlieren will, sollte frühzeitig mit der Planung beginnen. (Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall)

Planung ist alles

Mehr als elf Millionen Menschen ziehen jedes Jahr in Deutschland um, das sagt zumindest die Statistik. Dabei ist viel zu beachten. Wie Umzugswillige die wichtigsten Schritte rechtzeitig planen, um den Wohnungswechsel ohne Hektik in den Griff zu bekommen, erklärt Schwäbisch Hall-Expertin Carolin Großhauser in ihrer Umzugsliste. → …jetzt weiterlesen!

Rauchmelder vor Farbe und Staub schützen

Rauchmelder in der Wohnung können Leben retten – wenn die Bewohner sorgsam mit ihnen umgehen. Farbe und Staub vertragen die sensiblen Warngeräte nicht. Das Infocenter der R+V Versicherung rät deshalb, sie bei Renovierungsarbeiten zu entfernen oder sorgfältig abzukleben. Auch regelmäßige Funktionstests sind sinnvoll.

Rauchmelder in der Wohnung können Leben retten – wenn die Bewohner sorgsam mit ihnen umgehen. Farbe und Staub vertragen die sensiblen Warngeräte nicht, so das Infocenter der R+V Versicherung. → …jetzt weiterlesen!

Neuer Saugroboter von Kärcher

(c) Bild: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Weltweit wenden Menschen im Schnitt über drei Stunden in der Woche zum Putzen auf [1]. Eine zeitraubende Aufgabe dabei ist das Staubsaugen. Mit dem neuen Saugroboter RC 3 sorgt Kärcher nun für mehr Freizeit: Der kleine runde Haushaltshelfer kümmert sich im Alleingang um Staub und Krümel auf dem Boden und verschafft seinem Besitzer damit jede Menge Zeit für schönere Unternehmungen. → …jetzt weiterlesen!

Landlust statt Landfrust

Zahlen, Daten und Fakten rund um Stadt und Land. (Grafik: Bausparkasse Schwäbisch Hall)

Worauf Menschen achten sollten, die der Stadt den Rücken kehren

Deutschlands Städte wachsen. Immer mehr Menschen zieht es in Metropolen wie Hamburg, Berlin, Köln oder München. Dadurch steigen dort die Mieten, während andernorts Dörfer vereinsamen. Doch es gibt einen Gegentrend: Vor allem junge Familien zieht es wieder aufs Land. Nicht nur, weil es günstiger ist. Die ländliche Umgebung verspricht Lebensqualität. Bevor sich Umzugswillige für eine neue Heimat entscheiden, sollten sie diese genau auf den Prüfstand stellen. Carolin Großhauser von der Bausparkasse Schwäbisch Hall weiß, worauf landlustige Stadtmenschen achten müssen: → …jetzt weiterlesen!

Mieteinnahmen können die Rente sinnvoll ergänzen

Nachdem die gesetzliche Rente für viele Menschen geringer ausfällt als erwartet – und sich dieses Problem in Zukunft verschärfen wird – gewinnt die private Absicherung des Ruhestands weiter an Bedeutung. Neben angespartem Vermögen etwa in privaten Lebens- oder Rentenversicherungen eignet sich dafür auch die eigene Immobilie in besonderer Weise. Wissenswertes dazu hat die Wüstenrot Bausparkasse AG zusammengetragen.

Ein selbst bewohntes Eigenheim oder eine eigene Wohnung erspart einem Seniorenhaushalt beträchtliche monatliche Mietzahlungen – Geld, das für andere Zwecke zur Verfügung steht und das Haushaltsbudget nach dem Arbeitsleben sinnvoll ergänzt. Nicht nur vor diesem Hintergrund denken viele Menschen darüber nach, die aktuell noch niedrigen Kapitalmarktzinsen zu nutzen und Wohneigentum zu erwerben. Sie wissen: Eine Wohnimmobilie ist häufig weitaus rentabler als andere risikoarme Geldanlagen. → …jetzt weiterlesen!

Küchenhilfe: das Multitalent von ZWILLING wird 80

Ein schnittiges Modell: Die Küchenhilfe von ZWILLING ist ein echtes Universaltalent im Haushalt. Quelle: ZWILLING

Seit 1938 erfreuen sich Haushalte an der Vielzweckschere Küchenhilfe von ZWILLING

Durchschneiden, aufschneiden, zurechtschneiden – kaum ein Gegenstand ist im Alltag so unverzichtbar wie eine Schere. Zu den meist kopierten Modellen der Welt gehört die Vielzweckschere Küchenhilfe von ZWILLING. Mit ihrem Jubiläum beweist sie, dass sie auch heute noch genauso beliebt ist wie vor 80 Jahren. → …jetzt weiterlesen!